Romeo und Julia für Kinder bei Seitz&Auer

Herbstzeitlese im November

Die schönste Liebesgeschichte der Welt mit Christian Bo Salle

Die Herbstzeitlese in Donauwörth hat begonnen! Welche andere traurig-schöne Liebesgeschichte wäre geeigneter gewesen, stimmungsvoll und märchenhaft-bezaubernd diese Premiere zu eröffnen?
Welches andere Sujet der klassischen Literatur hätte ebenso tief und schön gewirkt, meisterlich, einfühlsam, all' die entzückenden, ausdrucksvollen Momente einer großen Liebe umfassend, präsentiert durch Christian Bo Salle, Schauspieler am Theater Ingolstadt, der am Sonntag Nachmittag bei Seitz&Auer Donauwörth kleine wie große Zuhörer verzauberte?

Stella Cramer, Filialleiterin bei Seitz&Auer, Reichsstraße Donauwörth, begrüßte herzlichst den gespannt wartenden Zuhörerkreis: Seit ihrer Kindheit in Bonn kennt sie Christian Bo Salle, dem es meisterlich gelang, William Shakespeares bedeutende Liebestragödie in ihren schönsten Momenten für Erwachsene und Kinder gleichermaßen zu präsentieren.

Romeo und Julia für Kinder? Ja, Freundschaft und Liebe manifestieren sich wohl anders für Kinder, anders für Erwachsene, aber sie bedeuten und berühren uns alle gleich tief, gleich intensiv: und keiner kann über jene zarte, lichtvolle Brücke, den schimmernden Regenbogen der Fantasie schreiten, der nicht auf seine je vielleicht eigene Weise sucht, sich und sein Fühlen zu öffnen, um bald im Wunder-Märchenland - das doch auch viel realer und wahrer sein kann, als der zuweilen alltagsstumpfe Verstand es zulassen will.

Ja, ein schönes, auch spannendes, für die Erwachsenen vielleicht sogar ungewohntes Abenteuer, eine erlebnisreich-faszinierende Reise ins Reich der Fantasie, tiefer Gefühle erwartete alle, die sich durch das weit geöffnete Tor der Weltliteratur wagten - keinen schöneren Auftakt hätte es für Donauwörths Herbstzeitlese geben können.-

Foto: Romeo und Julia, die bezaubernde Liebesgeschichte nach Shakespeare, präsentiert durch Christian Bo Salle (Bildmitte), bei Seitz&Auer, Donauwörth: Stella Cramer, Filialleiterin, freute sich, zahlreiche Gäste, große und kleine, begrüßen zu dürfen.
Einfühlsam und ausdrucksvoll erzählte der Schauspieler des Theaters Ingolstadt die traurige Liebesgeschichte, begleitet von stimmungsvoller Musik und einer Powerpoint-Präsentation. Alle ließen sich verzaubern, alle bangten mit um das große Glück des berühmten Liebespaares, und bei Sekt und Orangensaft umringten Kinder und Erwachsene Christian Bo Salle, um ihn mit vielen Fragen zu bestürmen.
0
1 Kommentar
9.317
Wolfgang Leitner aus Donauwörth | 11.11.2008 | 18:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.