Anzeige

"Leselust" - Die Fotogruppe 80 stellt in der Stadtbibliothek aus

  Ein attraktives Motivarrangement des fast schon legendären Fotografenkreises lädt zum Verweilen ein
Eintritt frei


Wo wird gelesen? Auf dem Sofa, im Stadtpark, in der Badewanne, am Baggersee, im Zug? Wo lesen Sie am liebsten?
Wer liest wo? Und was? Lesen ist für viele immer noch ein Vergnügen, eine Lust - trotz starker Konkurrenz durch Internet und Co. Die Fotogruppe 80 greift mit ihrer Foto-Ausstellung in der Donauwörther Stadtbibliothek dieses Sujet auf inspirierend-amüsante, auf beschauliche Weise, manchmal mit Augenzwinkern, manchmal mit Nachdenklichkeit auf - in ihrem Jubiläumsjahr.

Denn 1980 fanden sich Wolfgang Felkel, Josef Keßler, Werner Kunz, Franz Meitinger, Karl-Heinz Müller, Erwin Nitsche, Gerhard Rohrer und Franz-Josef Trollmann als ambitionierte Fotografen zusammen, um sich auszutauschen, gemeinsam Projekte zu realisieren und ihre Leidenschaft, das Bild, gemeinsam auszuleben. Inzwischen hat dieser Kreis einen Namen, nach zahlreichen Ausstellungen und Erfolgen.

So freute sich Evelyn Leippert-Kutzner, Leiterin der Stadtbibliothek, diesen renommierten Kreis mit diesem prädestinierten Thema in ihrem Hause begrüßen zu dürfen. Lesen und Lust? Gewiss, nicht immer und nicht alles wird lustvoll und mit Vergnügen gelesen, aber Lesen ist - allen Unkenrufen des digitalen Zeitalters zum Trotz - für viele eine Passion, eine Essenz, die zu ihrem Leben gehört: Das zeigt die Ausstellung.

Im Rahmen der Herbstzeitlese im November, gemeinsam initiiert durch Stadtbibliothek, das Buchhaus Greno und die VHS, eine Veranstaltungsreihe mit vielen weiteren attraktiven Events (Lesungen und Vorträgen, u. a. mit Gerhard Polt "Circus Maximus", "Bayerische Weihnacht" von Winfried Frey) wenden sich die Veranstalter explizit dieser besonderen Beschäftigung zu.

Es ist ein buntes, nuancierendes Kaleidoskop unterschiedlichster Motive entstanden, ein Rundgang durch die Erlebniswelt "Lesen", die einlädt zum Verweilen und zum Betrachten. Darin begegnen sich Wort und Bild als kommunikative Ausdrucksformen: Wenn es gelingt, den Betrachter bzw. Leser zu motivieren, Lust zu machen, einzutauchen in die je eigene Erlebniswelt, die sie eröffnen, dann findet in beiden Medien das statt, was der Buch- respektive Bildautor als Erfolg ansehen darf: Seine Botschaft kommt an, wird gelesen, gesehen, gehört. Wort- und Bildkünstler suchen je und je danach: Kommunikation über Wesenhaftes, das Menschen berührt. In diesem Sinn kann die Ausstellung der Fotogruppe 80 auf schönste Weise einladen, in den vielfältigen Motiven zu verweilen und zu entdecken, eine kleine fotografische Hommage an das Lesen und an die Kontemplativität des Wortes wie des Bildes gleichermaßen ... .


Foto A: Ausstellung in der Stadtbibliothek Donauwörth: Evelyn Leippert-Kutzner (rechts) zeigte sich glücklich, die renommierte Fotogruppe 80 mit der Fotoausstellung "Leselust" für die "Herbstzeitlese" im November gewonnen zu haben.


Foto 004: Zu sehen ist die Fotoausstellung "Leselust" in der Stadtbibliothek zu den Öffnungszeiten im November. Eintritt ist frei.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.