Anzeige

Kloster Holzen

Die Kirche der ehem. Benediktinerinnenabtei.
1152 Stiftung eines benediktinischen Doppelklosters zu Ehren des Hl. Johannes des Täufers am Neuwasser, später ,,zu Holz" genannt
1153 Urkundliche Bestätigung durch Papst Eugen III.
1470 Auflösung des Männerkonvents
1556 Neubau von Klostergebäuden nach Zerstörungen im schmalkaldischen Krieg
1558/59 Neubau einer zweischiffigen Kirche durch Ulrich Unsinnig
1561 Weihe von Kirche und Kloster
1617 Die damalige Meisterin Anna II. von Rehlingen erhällt Rang und Würde einer Äbtissin
1635 Schwere Zerstörungen durch die Schweden
1696 Pläne für einen völligen Neubau von Kirche und Kloster, Grundsteinlegung auf den Karlsberg
1707 Bau einer Laurentiuskapelle an der Stelle des alten, im Tal gelegenen Klosters
1710 Weihe der Kirche
1730/35 Fertigstellung der Ausstattung
1802 Säkularisation, Kloster und Kirche gehen in den Besitz der Hohenzollern-Sigmaringen über
1813 Übereignung an Graf Franz Fischler-Treuberg
1927 Übernahme durch die St. Josefskongregation von Ursberg
2
1
1
1
1
2
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
17.992
Franz Scherer aus Friedberg | 28.11.2009 | 10:52  
13.591
Jürgen Woltersdorf aus Peine | 28.11.2009 | 11:47  
9.583
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 28.11.2009 | 13:28  
6.674
Marlene Feldmeier aus Ederheim | 28.11.2009 | 21:01  
50.311
Christl Fischer aus Friedberg | 01.12.2009 | 17:28  
13.481
chris gunga aus Neustadt am Rübenberge | 03.12.2009 | 12:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.