Anzeige

Ein Schmetterling auf Tournee mit der Augsburger Puppenkiste

Faszination Marionetten - durch die Augsburger Puppenkiste
Papilio auf Tournee - Präsentation in Donauwörth
Förderung kindlicher Entwicklung durch sozial-emotionale Kompetenzen in den Kindergärten
Ganzheitliche Konzeption als Prävention

Wie ist erfülltes Menschsein möglich? Dass ein sinnerfüllter, für die Individualität tragender Lebenslauf auf zentralen frühkindlichen Erlebnissen und Erfahrungen basiert, ist seit langem in den Humanwissenschaften eine wesentliche Prämisse. Papilio, ein bundesweites Präventionsprogramm gegen Sucht und Gewalt, baut auf dieser Idee auf: "Kinder brauchen Flügel!"

Papilio, lateinisch für Schmetterling, ist Symbol und Sinnbild für ein Ideal kindlicher Entwicklung: Neugierig, aufgeschlossen, fröhlich "den Tag zu entdecken und neugierig all das zu lernen, was zur Gestaltung eines positiven Lebensweges wichtig ist.

Doch zahlreiche gesellschaftliche Einflüsse und bisweilen schwierige Lebenssituationen stellen an Kinder heute Anforderungen, die nicht leicht zu erfüllen sind."

Heidrun Mayer, Geschäftsführerin, freute sich auf der anschließenden Pressekonferenz im Tanzhaus, so großes Interesse bei den Kindern, den Erzieherinnen, bei den Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft (u. a. Oberbürgermeister Armin Neudert, stellv. Landrat Franz Oppel und MdB Gabi Frograscher) vorgefunden zu haben.

"Wir Erwachsenen fragen uns deshalb häufig, wie wir unsere Kinder unterstützen können? Papilio gibt die Antwort: Papilio ist ein kindgerechtes, spielerisches Programm, das ErzieherInnen konkrete Maßnahmen an die Hand gibt, um Kinder in Ihrer Persönlichkeitsentfaltung zu unterstützen."

Nicht nur auf mitwirkende Partner wie die Augsburger Puppenkiste, Barmer GEK, betapharm und Robert Bosch Stiftung, den Rotary Club, Universitäten wie Augsburg und Berlin u. a., ist Papilio angewiesen, sondern auch, wie Heidrun Mayer im Pressegespräch unterstrich, vor allem auf die Eltern und ErzieherInnen, last but not least auch auf Sponsoren, die finanziell dieses Projekt mit unterstützen.

Papilio, der Schmetterling, ist wieder auf Tournee geflogen, hier nach Schwaben, und weiter ins ganze Bundesgebiet, Papilio, ein erfolgreiches Projekt aus dem Zusammenwirken wissenschaftlicher, künstlerischer und gesellschaftlicher Motivationen vieler.

Es ist eine zentrale Aufgabe unserer Kultur und Gesellschaft, die Grundlagen insbesondere in der frühkindlichen, aber ausblickend auch auf die schulische Entwicklung, optimal für die Entfaltung der menschlichen Persönlichkeit zu schaffen, gemeinsam Bedingungen sozialen Zusammenwirkens zu bilden, eine kindgerechte Atmosphäre sozialer, kommunikativer und emotionaler Kompetenzen zu erzeugen, wo Menschsein eine adäquate Basis findet.
Kinder sind der wahre Schatz einer Gesellschaft, den zu hegen und zu schützen unser aller Aufgabe ist. Wir alle können uns einbringen, je nach der eigenen Position in der Gesellschaft, die fruchtbringenden Ideen des Schmetterlings weiterzutragen und zu mehren - nicht zuletzt um Menschlichkeit in den Lebensläufen und in unserer Gesellschaft konkret zu begründen.-

Weitere Infos: http://www.papilio.de

Foto: Im Donauwörther Tanzhaus: Die Augsburger Puppenkiste spielte "Paula und die Kistenkobolde" vor. Sowohl die Kinder wie auch die Erzieherinnen waren begeistert. Das Bühnenstück, regelmäßig auf Deutschlandtourneen vorgestellt, dient als Basis zur Diskussion und konkreten pädagogischen Arbeit, um kommunikative und emotional-soziale Kompetenzen in der frühkindlichen Entwicklung zu fördern.
0
2 Kommentare
9.317
Wolfgang Leitner aus Donauwörth | 27.10.2010 | 19:03  
9.317
Wolfgang Leitner aus Donauwörth | 27.10.2010 | 22:01  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.