Anzeige

44. Donauwörther Kulturtage (Zusammenfassung)

Eröffnung durch OB Armin Neudert
 
Solistin: Claire Wickes, Flöte
44. Donauwörther Kulturtage sind heute, 29. Oktober mit einem Festgottesdienst zu ende gegangen.
Impressionen von einigen Veranstaltungen von 7. bis 29. Oktober. 
Am 7. Oktober eröffnete Oberbürgermeister Armin Neudert die 44. Kulturtage in Tanzhaus Donauwörth. An diesem Abend spielte die Kammerphilharmonie Amade mit dem Dirigenten Frieder Obstfeld, Musikwerke von Josef Heidn und Wolfgang Amadeus Mozart. Solistin war Claire Wickes mit Flöte.  
Worte der Begrüßung sprach zu Beginn des Abends Oberbürgermeister Armin Neudert,  der die Gäste willkommen hieß, und die durch ihre Anwesenheit Bedeutung und Wert der angehenden Kulturtage bezeugten.
Auf dem darauffolgenden Stehempfang bei Sekt und Selters nützter mancher noch die Gelegenheit zu der einen oder anderen Plauderei.

Ausstellungseröffnung Glas - Zeichnung - Malerei gab es am Sonntag den, 8. Oktober im Färbertörle mit dem Künstler Wolfgang Mussgnug aus Nördlingen. Veranstalter waren die Kunstfreunde Donauwörth e.V.

Der Schwepunkt am Sonntag den, 8. Oktober war Begegnung von Mensch, Raum und Musik- Abend mit der A Cappella Band mit dem Programm ,,Ein Stück des Weges" im Liebfrauenmünster.

Mittwoch den, 11. Oktober konnten die Besucher im Zeughaus ,,Vlach Quartett Prag" Streichquartett lauschen.

Bayerische Liedkabarett ,,apps geht imma!" mit Werner Meier gab es im Zeughaus.

Die Veranstalter hatten auch an die kleinen gedacht und so stand am Sonntag den, 15. Oktober Kinderprogramm im Heimatmuseum. Es war auch ,,Tag der offenen Tür" bei den Museen in Donauwörth bei freiem Eintritt.

Unterwegs auf dem ,,Jerusalemweg" ein außergewöhnliches Pilgerreise-Filmvortrag gab es am Freitag den, 20. Oktober in der Stadtpfarrkirche Donauwörth. Veranstaltet von der städt. Tourist-Information Donauwörth.

 Lesung mit Barbara Kindermann konnten die Kinder Friedrich Schillers großer Klassiker ,,Wilhelm Tell" in Stadtbibliothek zuhören. 
 Es gab auch ein Stab- und Stockpuppentheater ,,Kalif Storch" für Kinder.

Am Sonntag den 22. Oktober stand Volksmusik ,,Hoigarta" zum Mitsingen im Zeughaus mit anschließendem Brotzeit und guter Laune.

Höhepunkt zum Luther-Jahr war ohne Zweifel am Dienstag den, 24. Oktober Lesung mit Petra Gerster und Christian Nürnberger ,,Der rebellische Mönch, die entlaufene Nonne und der größte Bestseller aller Zeiten" im Zeughaus.

Lachkrampf bekamen die Besucher im Starclub Doubles mit dem Münchner Kultband ISARRIDER mit dem Sänger Roland Hefter am 26. Oktober.

Am Freitag den, 27. Oktober gab es im Zeughaus politisches ,,Ausmisten" mit dem Kabarettisten Alfred Mittermeier.

Im Tanzhaus fand das Abschluss Abend am 28. Oktober mit der Kulturtage mit Stadtkapelle Donauwörth unter der Leitung von Josef Basting. 

Heute am Sonntag den, 29. Oktober Abschluss-Festgottedienst mit Dekan Robert Neuner im Liebfrauenmünster.

Ich persönlich war unvergleichlich beeindruckt von den Kulturtagen!
Das macht neugierig auf die folgenden Veranstaltungen, in vielerlei Hinsicht.
Leider konnte ich nicht alle Veranstaltungen besuchen!

Hier noch ein Ausblick auf die anstehende Veranstaltungen:
November 2017
Kinder & Klassik
u.a. mit der Uggl-Bühne "Uggl und das Sternenkind", einem Kinderkonzert der Werner-Egk-Musikschule und einem Projekt-Seminar "Das besondere 
Konzert" 

23. November bis 10 Dezember 37. Große Nordschwäbische Kunstausstellung
mit Verleihung des Donauwörther Kunstpreises
(Vernissage: 21. November)
2
3
1
1
1
1
2
2
2
2
2
1
2
2
1
2
2
1
1
1
2
2
2
1
2
1
2
1
1
1
1
1
2
1
2
4
1
1
1
1
2
1
2
2
3
3
1
3
2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
54.419
Werner Szramka aus Lehrte | 29.10.2017 | 14:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.