Anzeige

13. Donauwörther Notenkessel 2009 – Gospel und Pop

GospelExpress
 
Sarah Kaiser
 
Axel Trans
Ein Kupferkessel als Symbol für Lagerfeuer und Sattwerden, vier Konzerte, Profi-Künstler und regionalen Gruppen aus der großen Szene zwischen Pop, Rock und Gospel, ein hochbeliebtes Gospelseminar, ein Kirchenmusiker, der neue Wege geht und sozialausgleichende Eintrittspreise, das ist der Donauwörther Notenkessel, der die Christuskirche nun zum dreizehnten Mal aufheizt.

Mit Volldampf startet der Gospel Express am Samstag, 7. März. Spirituals und Gospel-Songs, ursprünglich auf den Baumwollfeldern und Tabakplantagen von schwarzen Sklaven in Amerika angestimmt, als Protest auf geistiger Ebene gegen das grausame Schicksal, als Aufschrei der Seele, als Ausdruck der Hoffnung auf Freiheit und als Lobpreis Gottes, sind die Fracht dieser Formation, die seit 20 Jahren durch Deutschland tourt.

Ohne Mikrofone, dafür mit viel Stimme und einem unverwechselbaren Rhythmus - unterstützt durch Klavier - interpretieren die zehn Musikerinnen und Musiker Spirituals und Gospels auf bewegte und bewegende Art. Mit über 400 Auftritten, vier CD-Produktionen und Live-Rundfunkaufnahmen haben sie sich einen Namen gemacht. Unter dem Motto "Do the Gospel - Get the Groove" bieten sie ein reichhaltiges und schwungvolles Programm. In allen Konzerten wiederholt sich dabei die gleiche Erfahrung: Die Zuhörerinnen und Zuhörer - egal ob jung oder alt - lassen sich mitreißen, sie klatschen, schnipsen, singen und werden damit selbst zur Gospelgemeinde.

Jazziger und souliger geht es weiter mit Sarah Kaiser und Band am Samstag, 14. März. Sarah Kaiser bedeutet Gefühl, Leidenschaft und Transparenz. Die gebürtige Berlinerin, Jahrgang 1974, singt ihre eigene Mischung aus Jazz, Soul und Gospel - jenseits von Klischees und mit klarer eigener Note. Im engen Zusammenspiel mit Pianist und Arrangeur Samuel Jersak entwickelt Sarah eigene Songs und groovig-gefühlvolle Arrangements bekannter Klassiker von Paul Gerhardt - ja, auch dieser Gesangbuch-Liederschreiber und Pfarrer (*1607) ist vertreten - bis Stevie Wonder. Sarah studierte Jazzgesang in London, Indiana (USA) und Berlin.

Live wird die Band durch Lars Binder (Schlagzeug) und Martin Simon (Bass und Kontrabass) und Special Guest Olaf Schönborn (Saxofon) erweitert und überzeugt mit wunderbarem Gespür für druckvolle und sensible Töne. CDs: "Gast auf Erden", "Miracles", "Geistesgegenwart" und "Be my guest". Auftritte in Fernsehen, Rundfunk, Deutschland, Schweiz, Österreich und Saudi-Arabien.

Selber mitsingen ist beim Mensch, sing mit - Gottesdienst am Sonntag, 15. März möglich und gewollt. Ab 10:40 Uhr wird geprobt und um 11 Uhr geht es los mit modernen Liedern am Klavier begleitet vom "Chef" Hans-Georg Stapff persönlich. Parallel dazu ist auch Kindergottesdienst und anschließend kann man zum Mittagessen bleiben.

Das Gospelseminar ist jetzt schon ausgebucht. Nur mit Glück könnte man noch über Warteliste eine kleine Chance haben. Drei Tage wird gearbeitet und der musikalische Leiter ist diesmal Axel Christian Schullz aus Essen.

Das mündet in das große Gospelfeuerwerk am Sonntag, 22. März. Musik ist sein Leben und Begeisterung sein zweiter Vorname. So könnte man Axel Christian Schullz beschreiben, der Gospelmusik mit Leib und Seele verkörpert. Er groovt, swingt, singt und klatscht, vermittelt Freude an der Musik und geht auf die Bedeutung der Texte ein. Mit hoher Professionalität und großer Methodenkompetenz animiert er seine Chöre zu Höchstleistungen und entführt sie in eine Welt zwischen Musik und Spiritualität. Bundesweit ist er als Workshopdozent gefragt und zeigt immer wieder, dass Gospel nicht immer englisch und schwarz sein muss. Gut die Hälfte seiner Songs ist in deutscher Sprache und vielen Sängern und Hörern gehen diese Nummern besonders in Herz und Ohr. Zahlreiche Lieder aus der Feder des studierten Komponisten erfreuen sich großer Beliebtheit in ungezählten Chören.
2006 hat er den Gospelchor Essen gegründet und mit diesem schon zwei CDs aufgenommen. Sowohl auf dem Kirchentag in Köln als auch auf dem Gospelkirchentag in Hannover haben sie gemeinsam das Publikum begeistert.
Auch als Sänger und Moderator unterhält Schullz Chor und Publikum, bringt die Menschen zum Lachen und vergisst dabei nie die gute Botschaft von Gottes Liebe. „Ich bin wirklich reichlich gesegnet“, sagt er von sich selbst, „und deshalb ist es für mich eine Pflicht, diese Talente mit anderen Menschen zu teilen.“

Das Finale ist diesmal jugendorientiert und absolut rockig. Der Notenkessel-Rock am Sonntag, 29. März startet bereits um 18 Uhr im Gemeindesaal. Zu Gast sind „Antz of Glory“ aus Augsburg, „Peilsender“ aus Wassertrüdingen und „No Rules“ aus Welden. Das ist also die regionale Liga.

Die "Ameisen der Herrlichkeit" (Bibel, Sprüche 6, 6-8) sind eine junge aufstrebende CrossOver-NuMetal-Band. Eine Mischung aus Melodie und Härte mit einer gewissen Durchschlagskraft zeichnet unsere Musik aus, mal entspannt und unbeschwert, dann wieder treibend und nervös. Ihr Ziel ist fettes Entertainment und eine perfekte Performance, aber auch Ihr persönliches Statement, dass Christsein der einzige Weg zur totalen Lebenserfüllung ist. Sie leben als Christen mitten in dieser Welt.
Siege bei etlichen Bandcontests, zum Beispiel PowerDay und Rock Without Limits, sowie Auftritte beim Himmelfahrtfestival, Teenstreet, Impact, MCM uvm. versprechen einen guten Abend.

Peilsender. "Sie wollen ganz nach vorne, das spürt man. Ihre Songs sind klar und kraftvoll - und differenzierter, als das meiste, was man an Rock und Pop im Radio hört. Mit ihren einfühlsamen deutschen Texten wird daraus ein Sound, den man sich sogar im Stadion vorstellen kann. Abwarten, vielleicht klappt's ja, wir drücken die Daumen." (Zitat: fluter.de - Jugendmagazin der Bundeszentrale für politische Bildung)
Trotz Abistress spielten die zwanzigjährigen Jungs schon 80 Shows, darunter The Dome 47 in der SAP-Arena Mannheim, und ihre erst EP "Du & ich".
Die vier Jungs von No Rules versuchen, viele Stilrichtungen wie Silverstein, Bullet für my Valentine, Incubus und Nirvana in EINEN Song zu bekommen.

Der Donauwörther Notenkessel sucht nicht nur nach einem künstlerisch hohen Niveau, er ist auch sozial eingestellt und deshalb bei freiem Eintritt. Wahnsinn. Organisator Hans-Georg Stapff: „Weil auch Kirche nur weitergeben kann, was sie empfangen hat, bitten wir um Spenden und versuchen so einen Ausgleich zwischen Reich und Arm.“

Informationen
Veranstalter: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Donauwörth
Veranstaltungsort: Christuskirche, Pflegstraße 32, 86609 Donauwörth
Uhrzeit: 18 Uhr Einlass, 19 Uhr Beginn, außer Rockkonzert: 17 Uhr Einlass, 18 Uhr Beginn
Bei allen Konzerten CD- und Getränkeverkauf, beim Rock auch Snacks
Organisation: Hans-Georg Stapff
Infos: 09099-921762

ONLINE:
www.notenkessel.de

www.gospel-express.de
www.sarahkaiser.de
www.schullz.de
www.antz-of-glory.de
www.peilsender-musik.de
www.myspace.com/norulespage
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.