Anzeige

Fortschritte in der Automobilbranche!?

1
Ohne Zweifel wurde seit der Erfindung des Autos an den Fahrzeugen vieles neu entwickelt und verbessert, wie zum Beispiel Elektro-Hybrid und andere nützliche Neuentwicklungen. Wenn ich mir aber die Oldtimer und die Neufahrzeuge anschaue gibt es etwas das sich wohl in der Zukunft auch nicht ändern wird. Damit meine ich die Feststellbremse oder die Handbremse. Die Handbremse ist wie bei einer Kutsche auch, es wird an einem Hebel gezogen und mit Hilfe eines Drahtseils werden die Bremsklötze zusammen gedrückt, sodaß das Fahrzeug nicht wegrollen kann. Der Hebel der Handbremse wird mittels Verzahnung am lösen gehindert. Das hat sich bis heute nicht geändert, lediglich bei einigen Fahrzeugen wurde ein Fußhebel zum treten statt anziehen eingebaut. Aber das Prinzip ist gleich geblieben. Kann man denn im 21. Jahrhundert nicht eine Konstruktion erfinden die beim Schlüssel raus ziehen automatisch das Wegrollen verhindert? Im 21. Jahrhundert, im Zeitalter der Flugzeuge und Computer, ist die Handbremse eine mechanische Vorrichtung wie aus dem Mittelalter!
Oder was meint Ihr?
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
2.185
Franz Ratzinger aus Augsburg | 08.09.2012 | 18:44  
29.860
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 10.09.2012 | 12:45  
17.280
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 10.09.2012 | 22:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.