Anzeige

Die Sehnsucht nach der Freiheit: Zeitzeugin aus der ehemaligen DDR an Hans-Leipelt-Schule

Ines-Andrea Seemüller, die ihre Kindheit und Jugend in der ehemaligen DDR verbracht hat, referierte vor Schülern der Fach- und Berufsoberschue zum Thema „Der Duft der Freiheit in der dicken Luft der Diktatur“. Dieser Vortrag wurde von Hans Joas, dem Regionalbeauftragten der Hanns-Seidel-Stiftung, vermittelt und durch die Stiftung ermöglicht. Schulleiter Karl Rieger begrüßte die Referentin, die ihr Leben als Jugendliche in der ehemaligen DDR, geprägt von Gleichmacherei und Unterdrückung, schilderte. Innerhalb der Familie entstand bald der Wunsch, sich die dauernden Repressalien und Demütigungen nicht mehr gefallen zu lassen. Mit großer Willenskraft und viel Energie versuchte die Familie, der Unfreiheit zu entfliehen. Und damit begann eine abenteuerliche Zeit, die durch verschiedene Fluchtversuche auf dem Landweg über Ungarn, Rumänien und Bulgarien geprägt war. Die Familie ließ sich durch Rückschläge nicht entmutigen, im Gegenteil, es wurde die Idee geboren, die DDR mit einem zerlegbaren Leichtflugzeug zu verlassen. Zersägte Möbel und zerschnittene Bettwäsche ermöglichten den Bau dieses Delta-Flugzeuges in Eigenregie, ebenso die Tatsache, dass die Familie über einen großen Schuppen verfügte. Wie in der Vergangenheit vereitelte auch diesmal ein Zufall den Fluchtversuch per Flugzeug, da beim Start ein Reifen platzte. Und das geschah genau in jener Nacht, als ganz in der Nähe ein Fluchtversuch mit einem Heißluftballon gelang. Nach der gescheiterten Flucht hatte die Familie eine geniale Idee: Sie ließ sich ihre Erfindung, also das Leichtflugzeug, dessen Bau gesetzlich nicht verboten war, patentieren und informierte gleichzeitig eine Fliegerzeitschrift darüber. Dadurch war die Staatssicherheit alarmiert, die versuchte, die Familie der Lächerlichkeit preiszugeben. Aber das beharrliche Festhalten an den eigenen Idealen und Zielen führte schließlich dazu, dass sie 1982 zwangsausgewiesen wurde. Anders als gedacht war nun das Ziel erreicht: ein Leben in Freiheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.