Anzeige

„Wir toppen uns selbst jedes Jahr wieder auf`s Neue!“

Wann? 06.03.2010 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle Monheim, Schulstraße, 86653 Monheim DEAuf Google Maps anzeigen
Monheim: Stadthalle Monheim | Ein Blick hinter die Kulissen auf die Vorbereitungen des Kreativteams

Eine Galashow wie „Musical Fieber“ erfordert allabendlich volle Konzentration, um das Publikum über die mehr als 2 ½ Stunden der Aufführung mitzureißen. Das kann nur funktionieren, wenn Produzenten, Darsteller, Musiker, Regie, Choreographie und musikalische Leitung Hand in Hand arbeiten und bedarf monatelanger Vorarbeit der „kreativen Köpfe“ der Show.

Der international anerkannte Daniel Witzke ist einer davon. Er führt in der aktuellen Saison erstmals Regie bei „Musical Fieber“. Witzke studierte am Wiener Konservatorium und der Hamburger Stage School, seine professionelle Karriere führte ihn bislang u.a. an die Hamburgische Staatsoper, die Staatsoper Wien, das Midtown Festival in New York – und nun eben erstmals auf den Regiestuhl der „Musical Fieber“ - Jubiläumstournee. Als Regisseur zeichnet Witzke für die gesamte künstlerische Darstellung verantwortlich und bringt dabei eine exzellente Genrekenntnis und seine internationale Erfahrung in`s Spiel. „Auch im zwanzigsten Jahr meiner Bühnentätigkeit sind neue Herausforderungen wichtig. Große Regieaufträge wie der für „Musical Fieber“ sind dabei eine tolle Chance“ freut sich Witzke über diese Aufgabe.

Für die Entwicklung der mitreißenden Choreographien bei „Musical Fieber“ ist Mecki Fiedler verantwortlich. Auch Fiedler, routinierte Musicaldarstellerin mit Engagements in Wien, New York, Hamburg oder bei den Bregenzer Festspielen, ist neu im Team. Sie verlässt sich voll auf ihr Gefühl und ihre lange Erfahrung, wenn sie ihre Choreographien für „Musical Fieber“ kreiert. Ihr Anspruch an die eigene Arbeit: „Ich möchte eigenständige Choreographien mit viel Fantasie entwickeln und nicht nur einfach etwas kopieren.“

Last but not least ist Matthias Hamburger als musikalischer Direktor „mit an Bord“. Er agiert als Arrangeur und Komponist – und auch als Musiker auf der Bühne! Seine Arbeit mit der Liveband macht einen Großteil des Erfolges dieser Show aus. Den eigentlichen Proben voraus gehen 6-8 Monate intensiver Vorarbeit, in denen Musicalausschnitte zusammengestellt und passende Arrangements geschrieben werden. „Auf der Bühne sieht immer alles so leicht und locker aus“, erzählt Hamburger. „Dahinter verstecken sich aber lange und intensive kreative Vorarbeit sowie ganz viel Fleiß, denn wir versuchen uns jedes Jahr zu verbessern, uns selbst zu toppen“, so das Berliner Urgestein engagiert und selbstbewusst.

Die jedes Jahr wieder auf`s Neue hervorragende Qualität der Show ist also das Ergebnis einer langen und fruchtbaren Zusammenarbeit des gesamten Kreativteams von Aktiv Event: Unzählige Meetings in Berlin und Hamburg! Stunden – und tagelang wurde diskutiert! Wurden Ideen kreiert und wieder verworfen - bis das neue Programm schließlich feststand.

Premiere ist (wie jedes Jahr) am 27. Dezember. Dann hebt sich der Vorhang für insgesamt fast 60 Künstler, die aufgeteilt in 3 Casts innerhalb von nur 3 Monaten mehr als 150 Shows spielen. Ein wahres Mammutunternehmen. Aber: Der Erfolg von „Musical Fieber“ gibt den Machern Recht. Mehrere zehntausend Besucher werden auch dieses Jahr Stadthallen, Theater und Arenen füllen – das ist schon jetzt abzusehen …
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.