Anzeige

Urkunden für Rezertifizierung ÖKOPROFIT überreicht

Zehn Betriebe aus dem Landkreis Donau-Ries hatten sich 2008 an der erste Runde ÖKOPROFIT beteiligt, drei von diesen haben sich mittlerweile rezertifizieren lassen. Damit dürfen sie die Auszeichnung „ÖKOPROFIT-Betrieb“ für weitere zwei Jahre führen. Die Teilnehmer erhielten ihre Urkunden von Landrat Stefan Rößle überreicht, der das Projekt durchgeführt hat und der zugleich Vorsitzender des Wirtschaftsförderverbandes Donau-Ries e.V. ist.

Die Firmengruppe Appl, die Oettinger Brauerei GmbH und SPN Schwaben Präzision Fritz Hopf GmbH hatten sich nach Abschluss der ersten Runde entschlossen, dem ÖKOPROFIT-Club beizutreten, einem Netzwerk, in dem sie in regelmäßigen Workshops über neue Entwicklungen im Umweltrecht und in relevanten organisatorischen und technischen Neuheiten informiert werden. In diesem Rahmen gab es jetzt auch die Rezertifizierung, für die wiederum eine Kommissionsprüfung bei den drei Betrieben erforderlich war.

Parallel dazu läuft derzeit die 2. ÖKOPROFIT-Runde, die der Landkreis Donau-Ries zusammen mit dem Landkreis Günzburg durchführt und an der vier Betriebe aus dem Kreis beteiligt sind. Hier fanden vor kurzem die Kommissionsprüfungen statt.

ÖKOPROFIT steht für „ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte Umwelt-Technik“ und unterstützt Betriebe effizient und kostengünstig bei der Verbesserung ihres Umwelt-schutzes.

Interessenten an ÖKOPROFIT wenden sich an Veit Meggle, Geschäftsführer des Wirtschaftsförderverbandes Donau-Ries, Tel. 0906/74-510 oder Mail: veit.meggle@lra-donau-ries.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.