Anzeige

Tagesmutter - eine berufliche Perspektive

Am 12. April startet die neu konzipierte Maßnahme zur Qualifizierung als Kindertagespflegeperson. Landrat Stefan Rößle und die Leiterin der Arbeitsagentur Claudia Wolfinger geben den Startschuss für die neue Maßnahme zur Ausbildung von Tagesmüttern und Vätern. 12 Teilnehmerinnen werden zur Tagesmutter qualifiziert. Es sind noch wenige Plätze für geeignete Interessenten oder Interessentinnen frei.

Nötig geworden ist die Qualifizierung durch neue gesetzliche Bestimmungen für die Tagespflege. Jeder, der Tageskinder mehr als 15 Stunden wöchentlich, länger als 3 Monate und gegen Entgelt betreut, braucht eine Pflegeerlaubnis. Um diese Erlaubnis zu bekommen muss man die Qualifizierungsmaßnahme besuchen. Diese wird erstmalig in Kooperation der Arbeitsagentur mit dem Landratsamt durchgeführt und zusätzlich durch ESF Fördermittel unterstützt. Landrat Stefan Rößle und Claudia Wolfinger erhoffen sich durch die Maßnahme „Chancen für arbeitslose und arbeitsuchende Bürgerinnen und Bürger aus der Region, die innerhalb der Tagespflege eine neue Beschäftigungsmöglichkeit finden können“.

Mit der Pflegeerlaubnis bestehen vielerlei Einsatzmöglichkeiten. Die Aufnahme von Kindern im eigenen Haushalt oder das Arbeiten im Haushalt der Eltern, sowie weitere vielfältige Arbeitsmöglichkeiten.

Gesucht werden Frauen oder Männer, die eine neue berufliche Orientierung suchen und sich in einem immer schwieriger werdenden Arbeitsmarkt ein Standbein aufbauen möchten.

Dauer des Kurses:
12.04.10 – 24.06.10, 160 Unterrichtsstunden jeweils von 08:00 – 12:15 Uhr. Die Weiterbildung beginnt am 12.04.10 um 08:00 Uhr im Landratsamt Donau-Ries, Pflegstr. 2, Haus A, Raum 300.

Finanzierung:
Die Finanzierung dieser Ausbildung übernimmt die Agentur für Arbeit oder das Landratsamt Donau-Ries.

Wer noch Interesse an dem Kurs hat, kann sich mit Frau Mücke oder Frau Wernhard in Verbindung setzen.
Frau Mücke, Beauftragte für Chancengleichheit der Agentur für Arbeit und Frau Wernhard vom Landratsamt Donau-Ries sind die Ansprechpartnerinnen. Wenn sie bei der Agentur für Arbeit arbeitsuchend oder arbeitslos gemeldet sind und Interesse an der Ausbildung zur Tagesmutter haben, dann wenden Sie sich direkt an Fr. Mücke Tel.: 0906/788-440 oder an Ihren Arbeitsvermittler. Wenn jemand nicht die Voraussetzungen erfüllt um bei der Arbeitsagentur arbeitslos gemeldet zu sein, kann Er oder Sie ebenfalls an dieser Qualifizierung teilnehmen, in dem er sich direkt an das Landratsamt Donau-Ries an Frau Wernhard (Tel.: 0906/74570) wendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.