Anzeige

Sehweisenkalender 2011 mit einem Bild einer Betreuten der Lebenshilfe Donau-Ries

In dem Sehweisen-Kalender, der jetzt erscheint, wurde auch ein Gemälde einer betreuten Mitarbeiterin der Donau-Ries-Werkstätten der Lebenshilfe aufgenommen. Ramona Fickel stellt auf ihrem Bild die farbenfrohe Schönheit eines Vulkanes dar. „Auf dem Kalenderblatt des Monats April“ ist das Werk zu sehen, dessen Original zwischenzeitlich in der Bundeszentrale der Lebenshilfe in Berlin hängt“, so der Geschäftsführer der Lebenshilfe Erich Geike. Gerade auch der künstlerische Bereich wird in den Lebenshilfeeinrichtungen auch durch externe Künstler sehr stark gefördert. „Die künstlerische Betätigung von Menschen mit Behinderung ist für diese eine Möglichkeit, Gefühle und Befindlichkeiten auszudrücken, was ihnen mit Worten so nicht möglich ist“, weiß die Leiterin des Sozialdienstes in Asbach-Bäumenheim Monika Michel. Der Kalender ist dann ab Ende September in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe erhältlich. „Der Erlös aus dem Verkauf des Seh-Weisen-Kalenders kommt den Kunst- und Malprojekten der Lebenshilfe zugute“, betont der Vorsitzende der Lebenshilfe Donau-Ries, Paul Kling.

Unser Bild entstand bei der offiziellen Vorstellung des Bildes in der Werkstätte in Asbach-Bäumenheim v.l.n.r.: Geschäftsführer Erich Geike, Künstlerin Ramona Fickel, Sozialdienstleiterin in der Werkstätte in Asbach-Bäumenheim Monika Michel und Vorsitzender der Lebenshilfe Paul Kling.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.