Anzeige

Ökomarkt im Heilig-Kreuz-Garten am 8. September

  Donauwörth: Heilig-Kreuz-Garten | KOMMEN; SEHEN; STAUNEN; GENIESSEN

Er ist zu einer beliebten Tradition in Donauwörth geworden: Der Öko-Markt im Heilig Kreuz Garten. Heuer findet die Veranstaltung am Sonntag, den 8.September statt.

Bereits zum neunzehnten Mal organisiert die City Initative Donauwörth (CID) in Zusammenarbeit mit Marktleiter Karlheinz Merz und den Donauwörther Pfadfindern die Veranstaltung, bei der sich alles um „Natur pur“ dreht.
Vom Apfelkuchen bis zum Zierkürbis gibt es dort ein bereites Angebot: An über 50 Ständen bieten am 8. September Händler ihre Waren an, zudem findet von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag in der Donauwörther Innenstadt statt.

Außerdem findet an diesem Sonntag auch wie üblich von 10 bis 11 Uhr die Heilige Messe in der Heilig-Kreuz-Kirche statt. Kirchengänger können weiterhin auf dem ausgeschilderten Parkplatz parken und werden nach der Messe zum gemütlichen Beisammensein auf dem Ökomarkt herzlich eingeladen.

Im Heilig-Kreuzgarten werden von 10 bis 18 Uhr unter anderem kunsthandwerklicher Schmuck, Öle und Düfte, Räucherwerk, edle Steine, Holzspielwaren, Gartenmöbel aus Massivholz, Korb- und Töpferwaren, fair gehandelte Waren, Vogelhäuschen, Windspiele, Baumschulgehölze, Türkränze und Dekoratives angeboten. Der Ökomarkt ist zudem für ein reichhaltiges Sortiment an hochqualitativer Naturkost, wie beispielsweise Biokäse, Tee, Gewürze und gut sortierte Öko-Weine bekannt.

Informationen zu Umwelt-Themen

Die Besucher können sich auch interessante Informationen zu verschiedenen Umwelt-Themen einholen: Der Bund Naturschutz Donauwörth beispielsweise hat sich heuer das Thema „Torf“ vorgenommen. Vorsitzende Annette Steglich: „ Konkret geht es bei der Aktion darum, dass wir auf die Gründe den Torfarbbau zu stoppen hinweisen, verschiedene Blumenerden vorstellen und auch ein paar Pflanzen in torffreier Blumenerde dabei haben. Natürlich geben wir Informationen heraus und teilen auch mit, wo man bei uns in der Region Blumenerde ohne Torf bekommt.“


Und was ist für Kinder geboten?

Auch heuer organisieren der Waldkindergarten und der Donauwörther Alpenverein wieder ein unterhaltsames Programm, bei dem sich erstmals auch die Christengemeinde Arche beteiligt. So wird unter anderem wieder das beliebte Kistenklettern angeboten. Für alle kleinen Besucher, die gerne eine Prinzessin, ein Löwe oder doch lieber Pirat wären, bieten die Donauwörther Pfadfinder kostenloses Kinderschminken an.

Die knurrenden Mägen können an den verschiedenen Ess- und Probierständen mit Rahmfleck, gegrilltem Schweinesteak und Würstchen, Gemüseküchle, einem kühlen Ökobier oder einem Glas Wein und einem köstlichen Stück Käse verwöhnt werden. Ein Stück selbstgebackenen Kuchen oder Torte mit einer Tasse Kaffee kann man in der gemütlichen schwarzen Jurte der Donauwörther Pfadfinder genießen. Weitere Informationen zum Ökomarkt finden sich auch auf der Homepage www.donauwoerther-oekomarkt.de.



Für weitere Fragen gibt es folgende Ansprechpartner:

Pfadfinder: Stammesvorstände der DPSG (www.pfadfinder-donauwoerth.de)

Öko-Markt: Ansprechpartner Karlheinz Merz (natuerlich-merz@gmx.de)

CID: Ansprechpartner Michael Öhlhorn (michael@oehlhorn.de)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.