Anzeige

Fit für die neue Messe-Saison

Die Teilnehmer der Messe-Schulung lauschen in der Kirche St. Blasius den Worten von Geopark Ries-Führerin Christine Hornung.
Am 12. Januar 2013 beginnt die Reisemesse CMT in Stuttgart und damit auch wieder eine über zweimonatige Messe-Saison für die Touristiker im Ferienland Donau-Ries. Um für die Messen und vor allem die vielen Fragen der Besucher gewappnet zu sein, gab es jüngst eine Messe-Schulung für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Ferienlandes Donau-Ries und der Tourist-Informationen sowie die Geopark Ries-Führerinnen und -Führer.

Eigentlich war der Ipf das Ziel der rund 25 Teilnehmer. Doch das Wetter spielte nicht mit und so wich man kurzfristig nach Bopfingen in das Museum Seelhaus und die Kirche St. Blasius mit seinem sehenswerten Herlin-Altar aus. Geopark Ries-Führerin Christine Hornung vermittelte allerhand Wissenswertes rund um die württembergische Stadt am Fuß des Ipf, die sowohl Mitglied im Ferienland Donau-Ries e.V. ist als auch Teil des Geoparks Ries.

Anschließend ging es in der Schranne weiter mit den Berichten aus dem Ferienland und dem Geopark Ries. Ziel der Messe-Schulung war es nicht zuletzt, alle Mitarbeiter und Ehrenamtliche, die in dieser Messe-Saison am Stand des Ferienlandes eingesetzt werden, auf den gleichen Wissenstand zu bringen.

Zunächst wurden kurz die einzelnen Messen besprochen, an denen sich das Ferienland 2013 beteiligt. So wird man unter anderem wieder bei den Messen in Stuttgart, München, Nürnberg, Mainz und Augsburg mit einem eigenen Stand vertreten sein. Wobei die terminliche Überschneidung der Rheinland-Pfalz-Ausstellung und der Augsburger Frühjahrsausstellung nicht nur logistisch eine Herausforderung darstellt. Außerdem steht im August auch noch die Donau-Ries-Ausstellung auf dem Programm.

Im Laufe dieses Jahres wurden weitere Themenprospekte des Ferienlandes auf das neue Design umgestellt und auch der Angebots-Katalog präsentiert sich nun im neuen „Look“. Komplett überarbeitet wurde aber auch der Internet-Auftritt des Ferienlandes. Neu ist der „Urlaubsplaner“. Mit diesem interaktiven Modul kann der Urlauber bereits von Zuhause seinen Urlaub planen und die Daten als pdf-Dokument mit entsprechenden Hinweisen wie Öffnungszeiten, Eintrittspreisen, etc. herunterladen. Das neue Jahresthema lautet "Sagenhafte Städte", wobei 2013 vor allem auf Stadtgeschichte(n) und Stadtführungen eingegangen wird und im Jahr darauf die Stadtfeste im Mittelpunkt stehen.

Auch die wichtigsten Neuigkeiten zum Geopark Ries waren Thema der Messe-Schulung. Mit dem Erlebnis-Geotop Lindle bekommt der Geotourismus im Geopark Ries eine neue Qualität. 2013 werden fünf weitere Geotope und Lehrpfade erschlossen und für Besucher zugänglich gemacht. Für das Lindle liegt seit kurzem eine Begleitbroschüre vor, außerdem wurde auch der Flyer mit offenen Geopark-Führungen erneut aufgelegt.

Abschließend gaben auch die Leiter der Tourist-Informationen im Ferienland Donau-Ries einen Überblick über neue touristische Angebote in den Städten und Gemeinden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.