Anzeige

Donauwörther Herbstmarkt (CID)

Donauwörth: Insel Ried | Impressionen von der Herbst- und Regionalmarktwochenende in Donauwörth.
Bei der Ungarn-Markt konnten die Besucher ungarische Spezialitäten probieren. Ich persönlich habe Baumkuchen (Kürtőskalács) mit Zimt probiert, es war sehr gut. Aber auch ungarische Langos mit Knoblauchcreme und Käse, Körbe, Taschen, Holzspielzeuge, Käse und Wurst wurden von ungarischen Marktleuten angeboten.  Ungarn Markt dauerte von 12. bis 15. Oktober.
Am 14. und 15. Oktober gab es den traditionellen Herbst und Regionalmarkt mit über 70 Marktstände und bayerisch-schwäbische Produkte.
Auch die Donauwörther Geschäfte  öffneten die Türen am Einkaufssonntag von 13 bis 18 Uhr.

Am Sonntag konnten die Besucher auch Offene-Museen-Tag nutzen und bei freiem Eintritt, Werner Egk-Begegnungsstätte, Käthe-Kruse-Puppen-Museum, Heimatmuseum und Haus der Stadtgeschichte besuchen. 

Die Kinder kamen auch nicht zu kurz und dürften vor der Heimatmuseum Alte Kinderspiele neu entdecken und bunte Tonmurmeln basteln.

Unter dem Motto ,,Einfach mal fair einkaufen" gab es im Zeughaus den 2. Fairtrade-Markt mit Fairtrade-Produkten wie Donau Schoki, Donau Kaffee uvm.

Nicht nur City-Initiative-Donauwörth war mit Herbstmarkt sehr aktiv, sondern auch der Kiwanis-Club. Sie hatten zusammen mit Jugendzentrum Donauwörth und Wasserhaustreff Nordheim vom 13. bis 15. Oktober ihren Oktoberfest gefeiert.
Als ich am Samstag im Festzelt war haben Kinder in bayerischem Tracht getanzt, weil Kindernachmittag angesagt war.
Den Bericht von der ,,Haus der Stadtgeschichte" im Rieder Tor werde ich gesondert einstellen.
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
3
1
3
2
1
1
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.