Anzeige

Dialog und Austausch standen im Mittelpunkt

Vor der Kulisse des Waginger Sees trafen sich die Teilnehmer der Metropolkonferenz aus dem Landkreis Donau-Ries zum Gruppenfoto (v.l.n.r.): Bürgermeister Klaus Lingel, Kreisrat Josef Fischer, Landrätin Johanna Rumschöttl (Landkreis München), Landrat Hermann Steinmaßl (Landkreis Traunstein), Kreisrat Helmut Guckert, Christian Ude (Oberbürgermeister München), Landrat Stefan Rößle, Prof. Gerd Finkbeiner (Vizepräsident IHK Schwaben), Kreisrätin Sigrid Helmer, Regionalmanager Klemens Heininger und der Geschäftsf (Foto: LRA)

Metropolkonferenz der EMM wieder mit Delegation aus Landkreis Donau-Ries

Donauwörth/Waging am See (pm). Es ist jedes Jahr die größte Veranstaltung der Europäischen Metropolregion München (EMM). Bei der Metropolkonferenz, die heuer in Waging am See im Landkreis Traunstein stattfand, kommen alle Akteure des Vereins zusammen. Mit dabei war wie schon in den letzten zwei Jahren eine Delegation aus dem Landkreis Donau-Ries.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Metropolkonferenz stand das Thema „Herausforderungen für eine wachsende Region“. Neben einem Vortrag von Prof. Jürgen Aring vom Büro für angewandte Geographie über die Partnerschaft zwischen Stadt und Land stand auch eine Podiumsdiskussion über die Kooperation der Partner der EMM auf dem Programm. Ergebnis der Tagung: Die EMM ist einer der stärksten Wirtschaftsräume in Europa, bei der Zusammenarbeit zwischen den Partnern, besonders im Bereich Bildung und Infrastruktur, gibt es noch Entwicklungspotentiale.

Zweck der Metropolkonferenz ist aber in erster Linie der Informations- und Meinungsaustausch zwischen den Arbeitsgruppen, die Sammlung neuer Ideen für Projekte des Vereins, die Präsentation der Ergebnisse der bisher umgesetzten Projekte und nicht zuletzt die Förderung einer gemeinsamen regionalen Identität der Europäischen Metropolregion München. Und so kamen rund 200 Akteure aus öffentlichen Institutionen, Unternehmen, Wissenschaft und Gesellschaft nach Waging. Dank eines relativ entspannten Programmes kamen gerade der Dialog und der Austausch nicht zu kurz und so konnte sich die Delegation aus dem Landkreis umfassend über die einzelnen Arbeitsgruppen und Handlungsfelder der EMM informieren, Kontakte knüpfen und Ideen austauschen.

Der Landkreis Donau-Ries ist seit 2007 bei der Europäischen Metropolregion München aktiv – zunächst bei der Initiative, dann beim Verein. Landrat Stefan Rößle ist nicht nur Mitglied des Lenkungskreises, sondern auch Schatzmeister im Vorstand des Vereins. Der Landkreis will durch die Zugehörigkeit zur Metropolregion München nicht zuletzt sein Image profilieren und seine Zugehörigkeit zu diesem wachstumsstärksten Wirtschaftsraum Deutschlands dokumentieren. Und so hatten sich neben Landrat Stefan Rößle auch die Kreisräte Josef Fischer, Helmut Guckert und Sigrid Helmer, Bürgermeister Klaus Lingel und Regionalmanager Klemens Heininger auf den Weg nach Waging am See gemacht.

Im Anschluss an die Konferenz konnten die Teilnehmer eine geführte Bootsrundfahrt im Waginger See machen oder das Barockmuseum in Standkurhaus besichtigen, ehe es mit dem Bus zurück nach Donauwörth ging.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.