Anzeige

Den Wald vor lauter Bäumen wieder entdeckt!

MäkkiNatur Ein Schild erinnert an das Umweltprojekt der Reimlinger Kinder in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Reimlingen und des Kreisjugendringes

Kaum zu glauben aber wahr – das passierte in Reimlingen vor einem Jahr: In sage und schreibe 3 Tagen wurden 400 Bäume in der Gemeinde Reimlingen gepflanzt. Das Ganze geschah im Rahmen des umweltbildenden Projektes „MäkkiNatur“ des Kreisjugendrings Donau-Ries, an welchem 19 Kinder im Alter acht bis zwöfl Jahren aus Reimlingen teilnahmen. Die Kinder haben sich selbst dieses Projekt zum Umweltschutz ausgedacht, dessen Umsetzung geplant und das Ganze dann innerhalb der drei Tage umgesetzt. Dabei haben die Kinder, die Jungs von der Reimlinger Feuerwehrjugend , Projektmitarbeiter des Kreisjugendrings, Eltern sowie die Gemeinde Reimlingen tatkräftig unterstützt.
Nun ein gutes Jahr später, lud Bürgermeister Josef Lutz vergangene Woche alle Beteiligten nochmals ein, die Winterlinden und Bergahorne zu begutachten. Und, dass man den Wald vor lauter Bäumen noch gut erkennen kann, wurde eine Schild aufgestellt, welches bei dem Besuch enthüllt wurde. So wird die eindrucksvoll geleistete Arbeit immer in Erinnerung bleiben und den einen oder anderen Spaziergänger erahnen lassen, wie von Kinderhand Bäumchen für Bäumchen gepflanzt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.