Anzeige

Neues Rettungsboot für die Wasserwacht Donauwörth

Freuen sich über das neue Rettungsboot der Wasserwacht: Michael Haller, Tina Frank, Erwin Rudolph, Christoph Marx und Martin Glötzl-Koch. (Foto: Doris Glötzl)
„Endlich ist es soweit“, freut sich der Vorsitzende der Kreiswasserwacht Nordschwaben, Michael Haller, über das neue Motorboot für die Schnelleisatzgruppe der Wasserwacht.
Nachdem im letzten Jahr das alte Schlauchboot altersbedingt ausgemustert werden musste, konnte nun aus den Mitteln des Bayerischen Rettungsdienstgesetzes als Ersatzbeschaffung ein neues Schlauchboot mit stabilem Alurumpf in den Dienst genommen werden.
Eingesetzt wird dieses künftig für die Wachdienste an den örtlichen Baggerseen sowie für die Schnelleinsatzgruppe Donauwörth. Neben dem leichten Gewicht, so dass es zügig von nur wenigen Helfern ins Wasser gebracht werden kann, ist der stabile und leichte Rumpf aus Aluminium ein weiterer großer Vorteil. Damit kann es künftig zur Rettung, Bergung oder Vermisstensuche eingesetzt werden. Tina Frank von der Dekopool Werbegestaltung (dekopool.de) spendete die Beschriftung des Bootes und sagte auch weitere Spenden für die Beschriftungen der Tauchflachen für die Rettungstaucher zu. Der Kreisgeschäftsführer des BRK Kreisverband Nordschwaben, Erwin Rudolph, wünschte der Wasserwacht mit dem neuen Boot wenig Einsätze sowie immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Stadtmagazin donauwörther | Erschienen am 07.06.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.