Anzeige

Gratulationen zum 100. Geburtstag im BRK-Pflegezentrum

v. l. BRK-Kreisverbandsvorsitzender Wolfgang Kilian, Jubilarin Ida Hoffmann, Röglings Bürgermeisterin Maria Mittl, Maria Bauer, Dritte Bürgermeisterin der Stadt Donauwörth, die auch die Glückwünsche des Landkreises mit überbrachte
Ihren 100. Geburtstag konnte Ida Hoffmann, geb. am 23.06.1909 im Kreis Freiwaldau im Sudentenland, dieser Tage im BRK-Pflegezentrum feiern. Ida Hoffmann wuchs im Sudetenland auf und heiratete einen Witwer mit zwei Töchtern. Sie war als Land- und Gastwirtin tätig. Nach dem Krieg kam sie 1946 mit ihrem Mann und einer Tochter als Heimatvertriebene nach Rögling. Hoffmann war eine ruhige und fleißige Frau und verschaffte sich sofort Heimarbeit. Nach dem Tod ihres Mannes im Jahre 1962 verbrachte sie sehr viel Zeit auf dem Friedhof, da sie nicht nur sein Grab, sondern auch viele andere Gräber von nicht Ortsansässigen pflegte. Ida Hoffmann half auch viele Jahre bei den Landwirten im Dorf aus, denn die Arbeit auf dem Felde und auch im Wald ging ihr leicht von der Hand. Sie war bekannt dafür, dass sie viele Kräuter sammelte und gab ihr Kräuterwissen auch gerne weiter. Nachdem mit dem hohen Alter auch die gesundheitlichen Einschränkungen zunahmen, musste Ida Hoffmann im Alter von 92 Jahren nach schwerer Erkrankung ihr selbständiges Leben aufgeben und erhielt einen Platz im Pflegeheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.