Anzeige

Die Wasserwacht Donauwörth zieht positive Bilanz - Stefan Reinelt neuer Vorsitzender

Die neue Vorstandschaft (v.l.): Karl Deisenhofer (Beisitzer), Michael Deisenhofer (Beisitzer), Stefan Reinelt (1. Vorsitzender), Manuel Brandt (Jugendleiter), Thomas Hosp (stelv. Technischer Leiter) und Ludwig Hollmann (2. Vorsitzender). Es fehlen Harald Dietrich (Technischer Leiter), Michael Feller (Schriftführer), Christian Herfert (stelv. Jugendleiter) und Christian Beutel (Beisitzer).
Donauwörth: Donauwörth, BRK-Zentrum | In ihrer Jahresversammlung konnten die Mitglieder der Wasserwacht Ortsgruppe Donauwörth jüngst für 2012 auf ein ereignisreiches und vor allem (Bade)unfallfreies Jahr zurückblicken.

So begann das Jahr traditionell mit einer Winterwanderung an Heilig Drei Könige. Start war die Wachstation am Riedlinger Naherholungsgebiet, von wo aus gemeinsam nach Erlingshofen gewandert wurde, ehe es nach einer stärkenden Brotzeit bei Dunkelheit wieder zurück zum Ausgangsort ging.
Ebenfalls schon Tradition hatte die Teilnahme an der Flurreinigungsaktion des AWV Donau-Ries. In dessen Rahmen wurde im April im Riedlinger Naherholungsgebiet der Uferbereich und die Liegewiesen von mehreren Säcken Unrat befreit. Sorge im Hinblick auf die Badesaison bereitete den fleisigen Helfern dabei eine sehr große Menge an zerbrochenen Glasflaschen.
Zur Einstimmung auf den Wachdienst fand Mitte Mai das alljährliche Saisoneröffnungsfest an der Wachstation im Naherholungsgebiet Riedlingen statt.
Im Juli fand im Donauwörther Freibad mit 30 Kindern erneut ein Schwimmkurs statt. Dieser war im Vorfeld bereits nach kurzer Zeit schon ausgebucht gewesen, so dass einige interessierte Eltern auf das diesjährige Jahr vertröstet werden mussten. Allen Kindern gelang es zum Abschluss einige selbständige Schwimmzüge im tiefen Wasser zu machen; ein paar waren sogar schon soweit gekommen, dass sie mit Stolz mit dem „Seepferdchen“ ihr erstes Schwimmabzeichen ablegen konnten.
Die Teilnahme am Ferienprogramm der Stadt Donauwörth erfreute im August im Freibad eine Gruppe interessierter Kinder und Jugendlicher mit Freude. Nach Vorführung der Rettungsgeräte und Hilfsmittel durch erfahrene Rettungsschwimmer wurden diese dann mit Begeisterung selbst ausprobiert. Ganz Mutige konnten unter Wasser zusammen mit einem Taucher die Atmung aus einer Pressluftflasche üben.

Trotz des eher schlechten und durchwachsenen Sommers 2012 konnte die Donauwörther Wasserwacht am Ende der Wachsaison auf insgesamt fast 300 im Freibad und am Riedlinger Baggersee geleistete Wachstunden zurückblicken. Zum Glück verlief die Badesaison dabei bei den Badegästen ohne größere Zwischenfälle.
Ausgeklungen ist für die Donauwörther Wasserwacht das Jahr mit der Unterstützung der CID beim Luzienfest am 13. Dezember. Nachdem ein Einsetzten der von den Kindern liebevoll gebastelten Lichterhäuschen ins Wasser wegen der damals zugefrorenen kleinen und großen Wörnitz nicht möglich war, wurden diese von den Rettungsschwimmern kurzerhand aufs Eis gesetzt. Dies war zwar ein ungewöhnlicher, aber dennoch stimmungsvoller Anblick.

Mit Spannung erwarteter Höhepunkt der Jahresversammlung waren die anstehenden turnusmäßigen Neuwahlen der Vorstandschaft. Dabei gab Michael Deisenhofer, nach acht Jahren als erster Vorsitzender für die Wasserwacht Ortsgruppe Donauwörth verantwortlich, die „Kapitänsmütze“ an Stefan Reinelt weiter, der von der Mitgliederversammlung einstimmig in dieses Amt gewählt wurde. Ebenfalls einstimmig erfolgte die Besetzung der weiteren Ämter. Diese sehen wie folgt aus:

1. Vorsitzender: Stefan Reinelt
2. Vorsitzender: Ludwig Hollmann
Technischer Leiter: Harald Dietrich
stellvertretender TL: Thomas Hosp
Schriftführer: Michael Feller
Jugendleiter: Manuel Brandt
stellvertretender JL: Christian Herfert
Beisitzer: Christian Beutel, Karl Deisenhofer, Michael Deisenhofer

Die neue Vorstandschaft hat sich für die diesjährige Badesaison 2013 einiges einfallen lassen. Zwei der Höhepunkte werden dabei heuer an der Wachstation im Riedlinger Naherholungsgebiet ein Tag der offenen Türe sein und im Freibad die große Jubiläumsfeier anlässlich des 50jährigen Bestehens des Freibades.

Wer selber einmal bei der Donauwörther Wasserwacht reinschnuppern möchte, ist herzlich eingeladen, in den Wintermonaten immer samstags von 9:00 bis 10:30 Uhr beim Training im Stadtbad (Spindeltal) vorbeizuschauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.