Anzeige

Rekordverdächtig – gigantische Besucherzahlen und einmalige Ausstellungsstücke

(Foto: Wolfgang Pulfer)
Ein voller Erfolg so können die Oldtimertage in Fürstenfeldbruck wohl treffend beschrieben werden, die besonders Männerherzen jeder Altersschicht höher schlagen ließen. Das Kloster Fürstenfeld diente als Ausstellungsort, für ca. 1200 Oldtimer verschiedenster Ausführungen, die schon das ein oder andere Jahrzehnt miterlebt hatten. Zahlreiche Interessenten hatten sich zur größten oberbayerischen Oldtimerschau versammelt, die unter der Leitung von Claus Müller über die Bühne gebracht wurde.
Aus dem Staunen kamen die ca. 10000 Besucher kaum heraus, kein Wunder, wenn man bedenkt, dass den Besuchern Liebhaberschätze präsentiert wurden, die sogar noch im Stande sind, die gewaltige Distanz zwischen dem asiatischen und europäischen Kontinent zurückzulegen - und das mit, man beachte, stolzen 96 Jahren. Obwohl die Oldtimer eine veraltete Technik besitzen, können sie nach nötiger Restauration und der damit vorhandenen ökologischen Verbesserung und Effizienz des Wagens, einem modernen Kleinwagen von heute das Wasser reichen.
Ebenfalls anwesend auf den Oldtimertagen in Fürstenfeldbruck war das älteste Cabriolet der Marke Wanderer mit Baujahr 1933, das von seinem Besitzer nach einer kompletten Restaurierung fit genug ist, jährlich etwa 2000 km zurückzulegen und an diesem Wochenende besonders viele Blicke der neugierigen Zuschauer auf sich zog. Sogar auf dem ansässigen Flohmarkt konnten Wünsche aller Art erfüllt und Zubehör besorgt werden. Auch für das begrenzte Budget waren kleine Erinnerungsstücke zur Hand, die die begeisterten Besucher an dieses einmalige Wochenende erinnern werden. Da bei diesen grandiosen Zuschauerzahlen gleich ein Rekord verbucht wurde, werden sich nun sicherlich alle Interessenten auf die Oldtimertage im nächsten Jahr freuen. Um sie nicht zu verpassen, wäre ein Eintrag im persönlichen Terminkalender von Vorteil, denn den 18. und 19. September 2010 werden die Oldtimerfans sicherlich wieder im Klosterhof in Fürstenfeldbruck verbringen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin fürstenfeldbrucker | Erschienen am 19.10.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.