Anzeige

Tobias Gröbl Silvesterlaufsieger in Gersthofen - Erfreuliche Gesamtleistung der LG Zusam

Sofort nach dem Start übernahm Tobias Gröbl die Initiative
 
Schon nach der Auftaktrunde war von der Konkurrenz nichts mehr zu sehen
Dillingen an der Donau: Stadt | Nach einem überaus erfolgreichen Leichtathletikjahr hatten die Athleten der LG Zusam auch zum Jahresende nochmals Grund zum Feiern. In den Mittelpunkt stellten sie dabei den 44. Gersthofener Silvesterlauf mit seinen beinahe 1500 Teilnehmern.
Und der Lauf sollte zum Triumphzug für den seit Jahren besten schwäbischen Mittel- und Langstreckenläufer Tobias Gröbl werden. Schon kurz nach dem Start war klar, dass sich Tobias Gröbl hier den Sieg nicht nehmen lassen würde. Meter um Meter zog er im Alleingang der hoch gehandelten Konkurrenz um Vorjahressieger Bruno Schumi aus Österreich und Stefan Paternoster von der LG Passau davon. Nach glänzenden 31:05 Minuten auf dem weitgehend schneebedeckten und daher schwer zu laufenden 9,7 Kilometer langen Rundkurs durfte der 27-jährige Lauterbacher seinen ersten Silvesterlaufsieg in Gersthofen bejubeln. Erst gut eineinhalb Minuten später tauchten die deutlich geschlagenen Verfolger Stefan Paternoster (LG Passau), Richard Negele (SF Friedberg) und Bruno Schumi (LC Aichach) in der Abenstein Arena auf.
Bestens in Schuss zeigte sich zum Jahreswechsel auch Wolfgang Kraus, der in 35:39 Minuten im Gesamteinlauf auf Rang 11 lief. In der Männerklasse M30 wurde der Zusamaltheimer damit sogar mit dem vierten Platz belohnt. Ebenfalls einen erfreulichen Eindruck hinterließen die Altersklassenläufer der Männer M45. Angeführt durch Georg Weger (41. Platz) bestätigten auch Klaus Veitinger (52. Platz) und Rainer Simanowski (63. Platz) ihre guten Leistungen bei der kürzlich zu Ende gegangenen Jedermannslaufserie. Abgerundet wurde das hervorragende Gesamtergebnis der Männer durch den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. In 1:45:03 Stunden ließen Tobias Gröbl, Wolfgang Kraus und Georg Weger 130 weitere Teams hinter sich.
Nicht weniger stark präsentierten sich die beiden Jugendläuferinnen Selina Kling und Nadja Simanowski. Während Selina Kling in beachtlichen 45:59 Minuten als Siegerin der weiblichen Jugend B feiern durfte, belegte Nadja Simanowski den zweiten Platz der weiblichen Jugend A.
Im Schülerlauf über 2,2 Kilometer gelang Laura Veitinger der Sprung auf´s Siegertreppchen. In 10:19 Minuten wurde sie Dritte der Schülerinnen B. Auf Platz vier im Gesamteinlauf sowie seiner Altersklasse Schüler A imponierte in 8:40 Minuten Tim Klein.
Nachfolgend alle LG-Ergebnisse auf einen Blick:

Gersthofen
2,2 km: Schülerinnen B: 3. Laura Veitinger 10:19 min.; 6. Franziska Wohletz 11:34 min.; 7. Paula Häußler 13:30 min.
Schüler C: 9. Moritz Klein 10:22 min.; 10. Dennis Schäffler 10:40 min.; 15. Jakob Häußler 12:22 min.
Schüler A: 4. Tim Klein 8:40 min.; 10. Simon Häußler 11:15 min.
9,7 km: Weibliche Jugend B: 1. Selina Kling 45:59 min.
Weibliche Jugend A: 2. Nadja Simanowski 55:35 min.
Männliche Jugend B: 14. Jonas Häußler 62:17 min.
Männer-Hauptklasse: 1. Tobias Gröbl 31:05 min; 19. Michael Hagl 41:29 min.
Männer M30: 4. Wolfgang Kraus 35:39 min.
Männer M35: 60. Tobias Steige 53:28 min.
Männer M40: 15. Andreas Schlamp 41:10 min.; 50. Hermann Müller 46:05 min.; 66. Hermann Schäffler 47:59 min.
Männer M45: 7. Georg Weger 38:19 min.; 11. Klaus Veitinger 38:53 min.; 15. Rainer Simanowski 39:32 min.; 134. Hans Häußler 57:27 min.
Männer M50: 45. Hermann Innermann 50:10 min.; 63. Franz Steichele 53:13 min.
1
1
0
2 Kommentare
20.332
Tanja Wurster aus Augsburg | 05.01.2011 | 08:55  
16.193
L. G. aus Wertingen | 05.01.2011 | 21:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.