Anzeige

Mädchenmannschaft der Realschule Wertingen gewinnt Bezirksfinale

Starke Leistungen zeigten die Mädchen und Jungen der Anton-Rauch-Realschule Wertingen beim Leichtathletik-Bezirksfinale in Augsburg
Dillingen: Stadion | Grund zur Freude hatten die Schülerinnen der Anton-Rauch-Realschule Wertingen im Augsburger Ernst-Lehner-Stadion. Mit dem Gewinn des Leichtathletik-Bezirksfinales in der Wettkampfklasse Mädchen III feierte die Wertinger Realschule ihren vierten Erfolg im bundesweiten Schulsportwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ und darf nun Schwaben Mitte Juli beim Bayernfinale in Ingolstadt vertreten.
Gut vorbereitet und hoch motiviert im Vergleich mit Schwabens besten Schulteams zeigten die Realschülerinnen von Beginn an, dass sie diesem Wettkampf gewinnen wollten. Für die herausragenden Ergebnisse einer tollen Gemeinschaftsleistung sorgte Sophie Scharfensteiner im Hochsprung mit 1,68 Metern und im Weitsprung mit 5,11 Metern. Glänzende 9,97 Meter im Kugelstoßen und 47 Meter im Ballwurf steuerte Hanna Fischer bei. Als beste 800 Meter-Läuferin setzte sich Nell-Sophie Große in 2:48,67 Minuten in Szene. In der Endabrechnung lagen die Wertinger Realschülerinnen mit 6614 Punkten deutlich vor dem Rupert-Ness-Gymnasium Ottobeuren (6404 Punkte) und der Maria-Ward-Realschule Kempten (6253 Punkte).
Ebenfalls im Bezirksfinale stand das Team der zwölf- und dreizehnjährigen Jungen IV. Nach spannenden Wettbewerben erreichten die Wertinger Realschüler hinter den starken Mannschaften des Rupert-Ness-Gymnasiums Ottobeuren (5244 Punkte) und des Illertal-Gymnasiums Vöhringen (5172 Punkte) mit 4974 Punkten, zwanzig Punkten mehr wie im Kreisfinale, einen ehrenvollen dritten Platz. Während Patrick Wagner in 7,16 Sekunden über 50 Meter die schnellste Sprintzeit aller Teilnehmer auf die rote Bahn zauberte, imponierte Nils Görner mit 51,50 Metern im Ballwurf. Die meisten Punkte in einer Einzeldisziplin gab es jedoch für 4,60 Meter im Weitsprung, die Paul Löffler erreichte.
Alle Ergebnisse auf einen Blick:
Mädchen III
4 x 75 m: Jasmin Brummer, Sophie Scharfensteiner, Marie Gmoser, Ronja Widmann 42,12 sec.; Anna Hagenbusch, Nell-Sophie Große, Emily Krach, Franziska Fürbaß 44:28 sec.
75 m: Michelle Kary 11,00 sec.; Jasmin Brummer 11,02 sec.; Ronja Widmann 11,09 sec.
800 m: Nell-Sophie Große 2:48,67 min.; Jasmin Brummer 2:50,30 min.; Emily Krach 3:06,35 min.
Ballwurf (200 g): Hanna Fischer 47 m; Anna Hagenbusch 44 m; Franziska Fürbaß 38,50 m
Kugelstoßen (3 kg): Hanna Fischer 9,97 m; Pia Heindl 8,20 m; Michelle Kary 7,97 m
Hochsprung: Sophie Scharfensteiner 1,68 m; Hanna Fischer 1,44 m; Ronja Widmann 1,20 m
Weitsprung: Sophie Scharfensteiner 5,11 m; Michelle Kary 4,55 m; Marie Gmoser 3,78 m

Jungen IV
4 x 50 m: Raphael Seybold, Paul Löffler, Felix Schimmer, Patrick Wagner 28,52 sec.; Tom Hirschbeck, Fabian Proksch, Jacob Geis, Oktay Cicek 31,18 sec.
50 m: Patrick Wagner 7,16 sec.; Paul Löffler 7,50 sec.; Felix Schimmer 7,86 sec.
800 m: Fabian Proksch 2:50,48 min.; Tom Hirschbeck 2:50,75 min.; Raphael Seybold 2:52,39 min.;
Ballwurf (200 g): Nils Görner 51,50 m; Simon Gaugler 46 m; Fabian Proksch 38,50 m
Hochsprung: Oktay Cicek 1,36 m; Stefan Jung 1,33 m; Jacob Geis 1,24 m
Weitsprung: Paul Löffler 4,60 m; Patrick Wagner 4,49 m; Raphael Seybold 3,93 m
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.