offline

Kurt Taglinger

821
myheimat ist: Dillingen
821 Punkte | registriert seit 11.08.2013
Beiträge: 35 Schnappschüsse: 27 Kommentare: 148
Folgt: 6 Gefolgt von: 15
16 Bilder

Frühling, Sommer, Herbst - im Winter, 5

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 23.12.2014 | 188 mal gelesen

ein kurzer Gartenrundgang am 4. Advent bietet heuer einige Überraschungen. Trotzdem: Fröhliche Weihnachten und ein erfreuliches neues Jahr (auf den "Rutsch" müssen wir wohl vorerst mangels Schnee verzichten). (alle Bilder vom 21. Dez. 2014!)

1 Bild

Der Backtag (für die Weihnachtsplätzchen) im Kalender und was das iphone daraus machen würde, wenn man nicht aufpasst 6

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 09.11.2014 | 80 mal gelesen

Schnappschuss

14 Bilder

Kleine Herbstlese 2

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 05.11.2014 | 156 mal gelesen

Nicht nur buntes Laub und/oder Nebel findet sich im Herbst in Garten und freier Natur. Man muss nur rausgehen und genau hinschauen, dann gibt's immer etwas zu entdecken.

1 Bild

Doppeldecker mit vier Sechsfleck-Widderchen 3

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 02.09.2014 | 84 mal gelesen

Schnappschuss

16 Bilder

Weder Hummel noch Kolibri, Teil 2 7

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 11.08.2014 | 728 mal gelesen

Bekannter als der Hummelschwärmer (siehe Teil 1) ist das Taubenschwänzchen, das im Frühjahr aus dem Süden einfliegt (gelegentlich aber auch unsere Winter übersteht) und häufig in Gärten auftaucht. Es ist deshalb den meisten bekannt. Weniger bekannt ist, dass man ihm bei der Vermehrung helfen kann, indem man ihm Labkräuter zur Eiablage anbietet. Vor allem das echte Labkraut liefert als anspruchslose und unkomplizierte...

17 Bilder

Weder Hummel noch Kolibri, Teil 1 6

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 07.08.2014 | 208 mal gelesen

sondern ein Schmetterling, der Hummelschwärmer ( Hemaris fuciformis), der wie ein Kolibri im Flug Nektar saugt. Sonst nur vereinzelt zu beobachten, ist er zur Zeit in der 2. Generation häufiger zu sehen. Leicht zu fotografieren ist er nicht, da er sich nicht absetzt, sondern alles in sehr schnellem Flug mit rasanten Richtungswechseln erledigt. Sobald man ihn im Sucher hat, ist er auch schon wieder weg. Dabei möchte man ja...

2 Bilder

Ein schöner "Rücken" kann auch entzücken 3

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 07.08.2014 | 121 mal gelesen

Vor allem, wenn er so typisch ist, dass man mit seiner Hilfe sogar die Art eindeutig bestimmen kann: Die Breitflügelige Raupenfliege (Ectophasia crassipennis) ist bei uns nur in Wärmegebieten (hier: Kleines Lautertal) zu finden. Ihre Larven entwickeln sich trotz des Namens nicht in (Schmetterlings-)Raupen sondern in Baumwanzenarten

5 Bilder

der (Russische) Bär ist los! 6

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 07.08.2014 | 140 mal gelesen

Der Russische Bär (früher auch Spanische Flagge genannt), Euplagia quadripunctaria, kann jetzt wieder beobachtet werden: Dieser am Tag fliegende Nachtschmetterling findet sich, sobald der Wasserdost im Wald blüht, an dessen Blüten. Meistens wird er erst bemerkt, wenn er auffliegt und dabei seine orangeroten Hinterflügel aufblitzen lässt, die sonst von seinen Vorderflügeln verdeckt werden. Zum Saugen verlässt er aber auch den...

6 Bilder

Ein grünes Monster? Nein ein Pferd! 14

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 31.07.2014 | 257 mal gelesen

Genauer gesagt, ein Heupferd. Der Größe nach wohl ein Grünes Heupferd, Tettigonia viridissima. Nach bis zu 5 Jahren und 6 Häutungen ist es erwachsen. Die letzte Häutung ist eine recht anspruchsvolle Turnübung, die man idealerweise mit der Kamera begleitet.

1 Bild

Französische Feldwespen: Du kommst hier nicht rein! 1

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 30.07.2014 | 132 mal gelesen

Schnappschuss

5 Bilder

Schmetterlingshafte Schönheiten 3

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 07.06.2014 | 175 mal gelesen

Libellen-Schmetterlingshaft, eine seltene SchönheitDer Libellen-Schmetterlingshaft Libelloides coccaius erinnert zwar im Flug an Libellen, im Aussehen an Schmetterlinge (naja ...), hat aber mit beiden nichts zu tun. Als Netzflügler ist er verwandt z. B. mit Florfliege und Ameisenjungfer (ebenfalls weder Ameise noch Jungfer ;-)). Er ist stark gefährdet, kommt nur an wenigen, besonders wärmebegünstigten Stellen in Deutschland...

17 Bilder

Noch einmal 3 Stunden im Makro-Wald 6

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 03.06.2014 | 152 mal gelesen

Diesmal war der Schlüsselblumen-Würfelfalter wieder da. Außerdem mein erster Wegerichbär in freier Wildbahn, der mir leider nur ein Bild erlaubte. Und - ungewöhnlich früh! - schon das erste Platterbsen-Widderchen dieses Jahres. Dieser Rote-Liste-2-Falter (also: stark gefährdet) kommen an dieser Stelle der Riesalb jedes Jahr in relativ großer Zahl vor (auf einer Strecke von rund 100 m in den tiefen Straßengräben einer stark...

27 Bilder

3 Stunden im Makro-Wald 9

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 30.05.2014 | 130 mal gelesen

Eigentlich wollte ich den Schlüsselblumen-Würfelfalter (Bild 1) noch einmal besser erwischen. War aber diesmal nicht da. Zum Glück gibt's in der Riesalb noch mehr, was klein ist und sich bewegt. Leider lässt sich nicht alles von mir bestimmen. Hilfen werden dankbar angenommen.

3 Bilder

Beerenwanzen im Liebesrausch 1

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 07.05.2014 | 134 mal gelesen

Auch Wanzen haben (nicht nur) jetzt Frühlingsgefühle. Statt Rosen bevorzugen Sie hier standesgemäß die Stinkende Nieswurz als Liebesnest.

3 Bilder

3 Käfer - allein im Wald

Kurt Taglinger
Kurt Taglinger | Dillingen | am 07.05.2014 | 150 mal gelesen

Alle drei sind gar nicht so selten, werden aber doch nicht oft gesehen (wenn man nur zu Hause rumhockt): Der Korbweiden-Blattkäfer besucht die Silberpappel, der Scharlachrote Feuerkäfer die Rote Heckenkirsche und die Larve des Tatzenkäfers braucht ein Labkraut als Futter.