Anzeige

Sanierung und Erweiterung der Berufsschule Lauingen

Anhand eines Modells im Maßstab 1 : 100 informierten sich (v.l.) Oberstudiendirektor Werner Wittmann, Landrat Leo Schrell und Michael Schön (Hochbauverwaltung des Landkreises) über die Planungen zum Neubau der Berufsschule Lauingen.
Konkrete Formen nimmt die Planung der Erweiterung und Sanierung der Berufsschule Lauingen mit einem Kostenvolumen von rund 20 Mio. Euro an. Anhand eines Arbeitsmodells im Maßstab 1 : 100, das derzeit in der Berufsschule aufgestellt ist, informierte sich Landrat Leo Schrell gemeinsam mit Oberstudiendirektor Werner Wittmann und Michael Schön von der Hochbauverwaltung des Landratsamtes insbesondere über Zuschnitt und Gestaltung des Neubaus. Gegenstand des Modells sind zudem Bemusterungen zu einzelnen Gewerken wie Fußbodenbelag, Fenster- und Fassadenkonstruktion sowie Konstruktion des Daches und schließlich der Be- und Entlüftungsanlage. In den Osterferien sind die Gründungsarbeiten für den Neubau vorgesehen. Mit den Bauhauptarbeiten wird voraussichtlich Mitte Mai begonnen. Im Haushalt des Landkreises sind für dieses Jahr Mittel in Höhe von 3,5 Mio. Euro bereitgestellt. Noch heuer soll der Rohbau des Neubauteiles fertiggestellt werden.

„Durch die Sanierung und Erweiterung der Berufsschule Lauingen, die wir in den nächsten vier Jahren in mehreren Bauabschnitten realisieren werden“, betonte der Landrat, „schaffen wir zeitgemäße Rahmenbedingungen für eine hervorragende Berufsausbildung und stärken damit gleichzeitig den Berufsschulstandort Lauingen sowie unseren Bildungs-Landkreis Dillingen“.

Hurler
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Regionalmagazin dillinger | Erschienen am 01.04.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.