Neue Chance für Hauptschulen in der Region

Im Bild Anton Kapfer, Binswangen, der als langjähriger Rektor der Hauptschule Höchstädt an dem Konzept Mittelschule mitgewirkt hat
Eine Chance für die bisherigen Hauptschulen im Stimmkreis sieht Landtagsabgeordneter Georg Winter im jüngsten Beschluss des Kabinetts zu den Mittelschulen.
Der Rückgriff auf die bewährte Mittelschule ist ein Vorschlag, den Winter seit Jahren konsequent vertritt. Bereits Anfang des Jahres hat er dazu Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle ein mit Fachleuten erarbeitetes Konzept übergeben und auch bei Ministerpräsident Horst Seehofer um Unterstützung gebeten.
Die künftige Mittelschule bietet die Möglichkeit zum Erwerb des Mittelschulabschlusses auf Realschulniveau und neben dem Ganztagsangebot eine verstärkte Berufsorientierung durch die Praxisklasse. Wichtig für Winter und sein Unterstützerteam ist, dass in der vierten Klasse, neben den bisherigen Möglichkeiten Gymnasium, Realschule, Hauptschule, die angebotenen M-Kurse in einem festen dauerhaften Angebot gesichert sind. Neben dem breiten vielfältigen Angebot signalisiert die Mittelschule bereits mit ihrem Namen, dass dieser Schultyp weiterführt und keine Sackgasse ist.
Ein wichtiges neues Element in der Umsetzung sieht Winter darin, dass die Einführung der Mittelschule kein Muss, sondern eine Chance für die Kommunen ist, die auf mehr Qualität in ihrer Region setzen.
Trotz der Mehrkosten, die damit verbunden sind und der inhaltlichen Verbreiterung für die Lehrkräfte, hat Winter als Haushaltsausschussvorsitzender in München seine Unterstützung Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle signalisiert. Er hoffe, dass die neue Chance bei geeigneten Voraussetzungen genutzt werde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.