Anzeige

Es ist viel passiert...

unglaublich, aber wahr: der bisherige Rekord gehalten von Rocky nach 14 Tagen aus dem Tierheim ausgezogen zu sein ist gebrochen.
Welch gute Nachricht zu Beginn der Woche!
Ich konnte Ihnen Leika nicht vorstellen, dabei ist sie doch eine hübsche amerikanische Akita Inu Hündin, aber Leika hat ihr Glück gefunden und ist am Montag ausgezogen. Das ist ein neuer Rekord und verdient ein großes Lob für unsere Menschen hier!
Ist Ihnen aufgefallen, dass ich immer öfter „unsere“ Menschen hier schreibe? Ich spüre immer deutlicher, wie Recht Bob doch hatte! Je mehr ich mich in das Leben im Tierheim vertiefe, um so klarer wird mir, dass die Menschen hier auch meine Menschen sind. Es sind nicht nur irgendwelche Menschen, die sich um uns und damit auch um mich kümmern, nein, sie sind auch meine Menschen.
Es ist eine schöne Erfahrung für mich und lehrt mich, dass Hund zwar nicht die Vergangenheit vergessen sollte, aber der Zukunft immer eine Chance geben sollte.

Und Leika ist nicht der einzige Auszug an diesem Wochenende!

Prinz hat sein neues Schloss gefunden und die Familie gleich dazu. Ich hoffe, dass er endlich ein zu Hause bekommt, das zu ihm passt. Wo er spielen darf mit seinem Lieblings-Quietschie-Ball, er seine Freude an Wasser und Schwimmen weiter ausleben kann und ganz viele Streicheleinheiten bekommt.
Prinz war unser Empfangskomitee im vordersten Zwinger und damit so eine Art Aushängeschild für uns restlichen Bewohner. Er hat immer dafür gesorgt, dass wir Hunde nicht übersehen werden konnten. Es freut mich lieber Prinz, dass Du eine Familie gefunden hast und wünsche Dir die beste Zeit Deines Lebens.
Auch Leska und Leroy, zwei unserer Welpen, sind in ein neues Leben aufgebrochen.
Wenn man die Entwicklung der Kleinen mitverfolgt hat, dann ist es kein Wunder, dass sie die Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Aus ein paar kleinen tapsigen und unbeholfen wirkenden Babys, sind junge und hübsche Welpen geworden, die ihren Familien viel Freunde bereiten werden.
Und noch ein kleiner Bewohner ist ausgezogen: Filou hat sein Glück herbeigerufen und es ist in Form seiner neuen Familie gekommen.
Ich habe zwar seine neue Mitbewohnerin nicht kennen lernen können, aber Filou war von dem ersten Moment an begeistert und hat sich wohl nicht nur für die Menschen in der Familie entschieden. Damit hat auch unser kleiner Macho endlich sein Happy End gefunden und eine weitere Stimme verlässt das Tierheim.
Viel Spaß Filou und bleib so ein umtriebiger kleiner Kerl mit dem Herzen am rechten Fleck.

Damit verbleiben wir übrigen Hunde: Camillo, Chica, Timmy und meine Wenigkeit Captain. Lilith und Liz, die beiden jungen Damen aus dem Wurf von Mama Luna sind auch noch bei uns als Bewohner, aber an sich sind sie nur noch Gast auf Zeit. Unsere Menschen hier haben sich unterhalten und es scheint doch viele Bewerber für die beiden Mädels zu geben. Da wird sich dann auch demnächst etwas ankündigen...!

Und Gott sei dank gibt es auch aus dem Katzenhaus ein paar gute Nachrichten.

So ist zum Beispiel Charlie ausgezogen und auch ein paar unserer Katzenbabys haben ein neues Zuhause gefunden.
Aber dennoch sind unsere Hundezwinger, die wir verliehen haben, immer noch voll besetzt. Und auch das Katzenzimmer selbst ist nach kurzer Zeit wieder gut gefüllt. Shanti ist mit ihren Babys umgezogen und auch Merlin hat Einzug ins Katzenzimmer gehalten. Er residiert dort zur Zeit als einziger ausgewachsener Kater – das ist bestimmt kein all zu unangenehmes Leben für den schönen Merlin. Auch unsere liebe Tosca hat mit ihrer zurückhaltenden Art noch kein Herz gewinnen können.
Auch aus dem Chaoten-Haus, wie unsere Menschen es kopfschüttelnd nennen, sind noch ein paar Bewohner bei uns: Alana und Nami sind etwas zurückhaltend, Ashanti ist schwarz wie die Nacht, Claire schmust gerne, Latoja und Naila sind fasziniert von ihrer Umgebung, Naomi besticht durch die außergewöhnliche Kennzeichnung ihres Fells und Shana ist eine graue Schönheit.

Und nicht zu vergessen natürlich unsere Waschbären Krümel, Barney und Balou.
Diese drei haben einfach ein Alleinunterhalter-Gen in sich. Selbst ich, der ich mich nicht wirklich für Waschbären interessiere und auch nicht ganz die Entzückungsrufe der Menschen verstehen kann, wenn sich Krümel sein Fressen ins Maul schiebt, muß dennoch eingestehen, dass sie erstaunlich sind.
Wildtiere und das sollte Mensch nie vergessen, sind nicht für die Haltung im privaten Bereich gedacht und schon gar nicht in vollkommen artfalscher Haltung. Aber es ist dennoch fesselnd zu sehen, wie Menschen sich für etwas so natürliches wie fressen begeistern können.
Da stellt sich doch die Frage, was so schwer daran sein soll, die Natur zu bewahren, wenn man doch die Natur und das Leben darin so gern betrachtet.
Wer sich ein Tier nach Hause holt, sollte sich der Konsequenzen bewußt sein und den großen "Katzenjammer" wie die Menschen so schön sagen, nicht auf den Rücken der Tiere austragen.
Aber ich schweife ab!

Nach wie vor suchen unsere Menschen für Krümel und seine zwei jungen Artgenossen ein passendes zu Hause. Aber seien Sie gewarnt: leicht machen es unsere Menschen Interessenten nicht, denn diese Bewohner liegen allen am Herzen und werden eben so wie wir Hunde und Katzen nur an Menschen abgegeben, denen unsere Menschen vertrauen und sie wissen, was sie tun.

Ich habe gehört, dass das nicht immer so üblich ist, aber unsere Menschen legen großen Wert darauf, dass wir alle in die best möglichen Hände kommen.
Auch wenn man sich damit manchmal keine Freunde macht, so ist es nur in unserem Interesse, denn wir wollen ein neues Leben beginnen, welches ein Leben lang hält und nicht nach ein paar Jahren schon wieder dort endet, wo es angefangen hat.
Deswegen lieben wir unsere Menschen!

Sie sehen...nicht nur, dass hier viel passiert in Sachen Auszug, nein auch jeder einzelne Bewohner spürt die Veränderung, die er hier erlebt.

Ihr
Captain

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
0
3 Kommentare
3.659
Josie Hoffmann aus Aichach | 12.08.2008 | 13:37  
21.887
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 12.08.2008 | 14:49  
134
P. dok aus Leipheim | 16.08.2008 | 23:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.