Anzeige

Laudonia-Narrenzunft stiftet Spielgerät "Zauberbesen"

Sichtlich erfreut zeigte sich Lauingens Bürgermeister Wolfgang Schenk, als die Narrenzunft der Laudonia ein neues Spielgerät für den Kinderspielplatz im Luitpoldhain an die Stadt Lauingen (Donau) übergab.
Mit Geldspenden von verschiedenen Zünften und zwei Sponsoren (Druckerei A. und M. Salzmann Lauingen, Sonnenschutztechnik Frey Lauingen) konnte dieser schöne "Zauberbesen" angeschafft werden. Für die Aufstellung sorgte der städtische Bauhof.
Bürgermeister Wolfgang Schenk bedankte sich bei Zunftmeister Alex Wild für das Engagement der Narrenzunft, das diese schöne Sachspende ermöglicht hat. Die Narrenzunft und die Stadt Lauingen (Donau) hoffen, dass dieses neue Spielgerät den Kindern der Albertus-Magnus-Stadt recht lange Freude bereiten wird.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Myheimat-Stadtmagazin Dillinger | Erschienen am 02.03.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.