Anzeige

Musical-Revue des Sailer-Gymnasiums

Plakat: Raphael Berg
Dillingen an der Donau: Stadtsaal am Kolpingplatz | Das P-Seminar Musik des Johann-Michael-Sailer Gymnasiums verneigt sich vor dem Werk des musikalischen Genies Eric Woolfson. In einem vielfältigen Programm werden sowohl die Musicals als auch die Pop-Hits des Pioniers der digitalen Aufnahmetechnik gewürdigt.

Eric Woolfson war der zweite Kopf, neben dem Namensgeber, des Alan Parsons Project, welches in den 1970er und ‘80er Jahren mit „Lucifer“ (später die Titelmelodie von „Monitor“), „Sirius“ (die berühmte Hymne der Chicago Bulls) und „Eye in the Sky“ Welterfolge feiern konnte. Dabei waren die Künstler und insbesondere Woolfson immer von einer politischen Ambition angetrieben und bewegten sich sicher im Strom der (musikalischen) Kulturgeschichte. Während „Eye in the Sky“ den Überwachungsstaat 1982 – pünktlich also zur „Erfüllung“ der Orwellschen Utopie – thematisiert, greifen die Musicals wichtige Personen und Topoi der Kultur- und Geistesgeschichte auf. Freudiana, Poe und Gaudi heißen die Werke, deren Erfolg mit Abstand nicht an den der popularmusikalischen Titel heran reichte. Trotzdem, oder gerade deshalb, machen vor allem diese Songs den besonderen Reiz des Abends aus.

Nicht nur die außergewöhnliche Musik des Duos, welche sich als eine der ersten mit Synthesizern und elektronischen Klängen befasste, sondern vor allem auch die angesprochene (pop-) kulturelle Bedeutung, in Verbindung mit der brüchig werdenden Grenze zwischen U- und E-Musik, inspirierten (und nicht zuletzt: legitimierten) Oberstudienrat Robert Baumann, ein Seminar für interessierte Schüler der Oberstufe anzubieten. Die Arbeit des P-Seminars umfasste die gesamte Konzeptionierung der Show: von der Songauswahl bis zur Ausrichtung des letzten Scheinwerfers verging beinahe ein Jahr, in welchem sich die Schüler intensiv mit der Gestaltung eines solchen Events beschäftigen mussten: Noten schreiben lassen, Musiker und Sänger auswählen, eine Story erfinden, Genehmigungen einholen, Plakate drucken und Sponsoren suchen, brachten die Schüler immer wieder an die Grenzen ihrer Möglichkeiten – und darüber hinaus. Am Freitag, den 22.3., und am Samstag, den 23.3., kann nicht nur die Schulfamilie, sondern auch die Öffentlichkeit, das Ergebnis im Dillinger Stadtsaal begutachten. Die Zuschauer erwartet eine Revue, die aus insgesamt 19 Songs besteht, welche mit einer neuen Story ummantelt wurden. Dabei schlüpfen drei Mitglieder des Seminars (Jessica Rommel, Jacob Hetzner und Matthias Schoder) in die Hauptrollen der Inszenierung. Sie werden begleitet von einem kleinen Chor und einer Band, welche ebenfalls aus Mitgliedern des Seminars, Schülern, ehemaligen Schülern und Freunden des Gymnasiums bestehen. Robert Baumann leitet die Aufführung als aktives Mitglied der Band und geht so in der ambitionierten Show, welche vor einer riesigen und detailverliebten Kulisse der Sagrada Familia spielt, mit auf. Der Eintritt ist frei.

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Kartenreservierung: 09071/79040 (Mo-Fr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.