Anzeige

„Erinnerungen – 20 Jahre Deutsche Einheit“

Mit zahlreichen Veranstaltungen im Landkreis Dillingen erinnert der Trägerverein Schullandheim Bliensbach e.V. in Zusammenarbeit mit dem Peterswörther Sprachrohr e.V. und DLG – Kultur und Wir e.V. in der Zeit vom 17. September bis 3. Oktober an die friedliche Revolution in der DDR und die daraus resultierende Wiedervereinigung Deutschlands.

Die Eröffnung der Plakatausstellung „Von der friedlichen Revolution zur Deutschen Einheit“ durch Bürgermeisterin Hildegard Wanner am 17. September um 19.00 Uhr im Schloss Höchstädt bildet den Auftakt.

Während der Ausstellungszeit vom 18. September bis 3. Oktober werden Schülerarbeiten der 10. Klasse des St. Bonaventura Gymnasiums Dillingen „Einheitssuche“ und der „Einheitswürfel“ von Tanja Riegg, Abiturientin des St. Bonaventuras Gymnasium präsentiert.

Mit „Lilly unter den Linden“ um 14.00 Uhr und „Der Beitritt. Die letzte Regierung der DDR“ um 16.00 Uhr werden am 19. und 26. September zwei Filme zum Thema gezeigt. (Schloss Höchstädt)

In der Zeit vom 21. bis 24. September findet der Geschichtstag 2010 für Schulklassen statt, an dem die Hauptschule Lauingen, die St. Bonaventura Realschule Dillingen, das Albertus-Gymnasium Lauingen und das Gymnasium Wertingen teilnehmen. Dabei werden sich die Schülerinnen und Schüler an Hand einer „Ausstellungsrallye“ mit den Inhalten der Plakate der Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur beschäftigen und werden Zeitzeugengespräche mit Menschen aus Ost und West führen.

Bereits am 16. September findet eine Vortragsveranstaltung mit Dr. Jens Hüttmann, von der Stiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur statt, bei der Bundeswehr in der Kaserne Dillingen statt.

„Die Quischoten“ eine Drei-Generationenfamilie bietet am 24. September um 19.30 Uhr im Landschulheim Bliensbach eine Ost-West-Erlebnisshow „Verrückt, verwegen und von Drüben“.

Und am Montag, 27. September, wird die Staatsministerin im Auswärtigen Amt Cornelia Pieper um 19.00 Uhr im Schlosskeller des Schlosses Höchstädt zum Thema „20 Jahre Deutsche Einheit: Chance für ein friedliches Europa – Erinnerungen an damals, die Situation heute und ein Blick auf die Zukunft“ sprechen.

Die Kirchen, besonders die evangelische Kirche, leisteten einen wesentlichen Beitrag zum friedlichen Verlauf der Entwicklungen vor 20 Jahren. Ein Ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Friedenskirche Gundelingen wird am 1. Oktober um 19.00 Uhr daran dankbar erinnern. Um 20.00 Uhr schließt sich der Zeitzeugenbericht des ehemaligen Superintendenten (1986-1996) der evangelischen Kirche in Halle/Saale Pfarrer i.R. Günter Buchenau an den Gottesdienst an.

Mit dem „DeutschlandsFest in Bliensbach“ am 3. Oktober um 18.00 Uhr mit der Joe-Gleixner-Big-Band und der Showformation „Secrets“ findet die Veranstaltungsreihe „20 Jahre Deutsche Einheit“ ihren offiziellen Abschluss.

Über einen tollen Beitrag des Hotel- und Gaststättenverbandes Kreis Dillingen zu „20 Jahre Deutsche Einheit“ freut sich der Geschäftsführer des Trägervereins Schullandheim Bliensbach e.V. Hubert Götz besonders, Restaurants, Gaststätten und Hotels werden in der Zeit vom 17. September bis 3. Oktober und vielleicht darüber hinaus eine „Speisekarte Ost-West“ anbieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.