Anzeige

Erfolgreiche erste Peterswörther Krippenausstellung

Es war wieder einmal Neuland, dass das Peterswörther Sprachrohr e.V. mit der Ausstellung Peterswörther Hauskrippen und im Dorf gefertigten weihnachtlichen Drechslerarbeiten betrat.

Hauskrippen und beeindruckende Drechslerarbeiten

So stellten doch einige Peterswörther Familien ihre Krippen zur Verfügung, bauten sie mit viel Liebe zum Detail auf und verwandelten den Bürgersaal in eine abwechslungsreiche Krippenlandschaft. Einen besonderen Eindruck hinterließen an den zwei Öffnungstagen die handwerklichen Kunstgegenstände aus den Drechshobbywerkstätten von Michael Feldengut und Georg Klauser, die nur einheimische Holzarten verarbeiten. So mancher meinte "des ham er net gwusst, dass es so ebbes in Peterswörth gibt". Beeindruckt zeigten sich die Besucher auch von den von Jürgen Badstieber gebauten Krippen. Jürgen Badstieber, selbst bei den Ichenhauser Krippenfreunden aktiv, war es auch, der wesentlich zur Gestaltung der Ausstellung beigetragen hat.

Fortsetzung vorgesehen

Für Walter Kaminski, Vorsitzender des Peterswörther Sprachrohrs, war die erste Peterswörther Hauskrippenausstellung ein voller Erfolg. Gerade die Verbindung zum Christbaumverkauf der Feuerwehr Peterswörth hat sich dabei sehr positiv ausgewirkt. Wir werden die Peterswörther Hauskrippenausstellung, vielleicht nicht jedes Jahr, aber auf jeden Fall wieder ins Programm des Peterswörther Sprachrohrs aufnehmen, ist sich Kaminski sicher Sein Dank gilt allen Familien, die sich mit ihren Krippen beteiligt haben und damit das Gelingen erst ermöglichten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.