Anzeige

Danksagung für freiwilliges Engagement

Ehrenamtliche Helfer ins Heilig-Geist-Stift eingeladen

Dillingen Im Begegnungszentrum des Heilig-Geist-Stift konnte Heimleiter Siegfried Huber zahlreiche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer willkommen heißen. Er berichtete über zahlreiche Aktivitäten des letzten Jahres, die in diesem Umfang ohne die ehrenamtliche Unterstützung so nicht machbar gewesen wären.
Oberbürgermeister Frank Kunz dankte im Namen der Stadt Dillingen allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich in ihrer Freizeit zum Wohle der Senioren des Heilig-Geist-Stifts engagieren wie auch den hauptamtlichen Mitarbeitern. Kunz wies außerdem darauf hin, dass der Stadtrat für Ehrenamtliche, die mehr als 100 Stunden im Jahr sich gesellschaftlich engagieren, eine Ehrenamtskarte beschlossen hatte, mit der in über 37 Firmen bzw. städtischen Einrichtungen Vergünstigungen gewährt werden.
In der späteren Diskussion wurde deutlich, dass es für die ehrenamtlichen Begleitdienste schwierig sei, Bewohner im Rollstuhl den Stadtberg hochzufahren bzw. längere Spaziergänge z.B. zur Donau zu unternehmen. Eine optimale Lösung hierzu wäre ein motorischer Rollstuhlantrieb. Dieser sei jedoch allein über das Heimentgelt nur schwer finanzierbar. Heimleiter Siegfried Huber will deshalb versuchen, diese sehr sinnvolle Beschaffungsmaßnahme über Spendenanfragen dennoch zu ermöglichen.

Weitere Bilder von dieser Veranstaltung sind auf der Facebook-Seite „Heilig-Geist-Stift Dillingen“ aufrufbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.