Barrierefreiheit: Museum Oberschönenfeld mit Zertifikat „Reisen für Alle“ ausgezeichnet

Der Mediaguide des Museums Oberschönenfeld enthält eine Führung in Gebärdensprache. Bildnachweis: Museum Oberschönenfeld.
Kulturerlebnisse für alle schaffen – dieses Ziel verfolgt das Museum Oberschönenfeld des Bezirks Schwaben so erfolgreich, dass es mit dem Prädikat „Reisen für Alle“ zertifiziert wurde.

Das Museum Oberschönenfeld setzt hohe Maßstäbe bei der Barrierefreiheit und erhält dafür das Zertifikat „Reisen für Alle“. „Als Bezirk Schwaben setzen wir uns für die gesellschaftliche Teilhabe aller Menschen ein“, sagt Bezirktagspräsident Martin Sailer. „Die Auszeichnung ist die Bestätigung für das herausragende Engagement unserer Mitarbeitenden für mehr Inklusion in Oberschönenfeld.“

Um die deutschlandweit gültige Kennzeichnung im Bereich Barrierefreiheit zu erhalten, wurde das Museum im vergangenen Sommer umfassend auf seine Zugänglichkeit für verschiedene Zielgruppen geprüft. Das Museum Oberschönenfeld ist laut Zertifikat durch „Reisen für Alle“:

• barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen
• barrierefrei für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen
• teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und
Rollstuhlfahrer
• teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde
Menschen

Die Prüfberichte sind auf der Webseite des Projektes www.reisen-fuer-alle.de einsehbar. Hier können sich Menschen mit Behinderung mit Blick auf ihre Bedürfnisse vorab ausführlich über die Nutzbarkeit der Angebote vor Ort informieren.

Vor der Auszeichnung durch „Reisen für Alle“ hatte das Museum Oberschönenfeld mit einer Reihe von Projekten für mehr Barrierefreiheit gesorgt – darunter der Umbau des Personenaufzugs im Zuge der Neukonzeption der Dauerausstellung im Volkskundemuseum und ein Media-Guide mit Führungen in Leichter Sprache, Gebärdensprache und Audiodeskription, der dank des Preisgeldes der Versicherungskammer Kulturstiftung für den 2019 verliehenen Bayerischen Museumspreis realisiert werden konnte. Vergangenes Jahr eröffnete der Bezirk Schwaben auf dem Museumsgelände zudem einen naturnahen, barrierefreien Spielplatz, der mit dem Deutschen Spielraum-Preis prämiert wurde.

Öffnungszeiten des Museums:
Di – So von 10 – 17 Uhr, Feiertage geöffnet.
Für Gruppen auch nach Vereinbarung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.