Anzeige

Es geht also doch!

Marco
 
Henry
Heute meine lieben Leserinnen und Leser darf ich Marco eine der schönsten Aufgaben überhaupt übernehmen! Ja, ich habe schön öfter über einen Auszug berichtet, aber dieser Auszug ist ein ganz besonderer!
Gestern sind Jonas und Peterle zusammen in ihr neues Zuhause ausgezogen! Ich kann Ihnen garnicht sagen, wie sehr ich mich für diese beiden Kerle freue! Von ganzem Herzen und ohne jegweden Neid - nein, das ist wirklich ein gutes Gefühl!
Jonas, Peterle ich habe Eure Entwicklung über ein Jahr lang beobachten dürfen und durch unsere gemeinsame Zeit als Schreiberlinge des Tagebuchs habe ich auch viele Einblicke in Euer Leben bekommen. Ich möchte Euch danke, daß Ihr mir Katzengedanken näher gebracht habt. Viel Glück und viel Freude in Eurem neuen Leben.

Ja und das war nicht der einzige Auszug aus dem Katzenhaus.
Sie erinnern sich bestimmt noch an unsere Tracy. Kaum jemand kann Tracy vergessen. Jetzt hat sie Zuwachs aus ihrem alten Zuhause bekommen. Ambrosius, Floh und Finja sind alle zusammen zu Tracy gezogen. Das nenne ich eine gute Partie und ich weiß, daß die 4 viel Spaß zusammen haben werden.
Es wird auch Zeit, daß das Katzenhaus etwas leerer wird, denn die Quarantäne ist wirklich voll. Es sind dort einige Katzenbabys, die einfach schlechter Gewicht zulegen, ein paar Fundkatzen, die intensive Pflege und Behandlung benötigen und da ist auch Henry. Kurz bevor Peterle ausgezogen ist, hat er mir noch das zur Zeit traurigste Schicksal im Tierheim erzählt. Als Henry seine übliche Neuzugang-Untersuchung bekommen hat, wurde sein Leben mit einem Schlag auf den Kopf gestellt. Vom Tierarzt kam die Diagnose FIV auch Katzen AIDS genannt. Ohne Umschweife, das ist sein Todesurteil. Ich weiß, daß das hart klingt und Henry hat es wirklich nicht verdient, aber es ist leider eine Tatsache. die niemand leugnen kann. Diese Krankheit kann über Blut und Speichel übertragen werden und ist nur für andere Katzen ansteckend. Für Hunde oder gar Menschen besteht keine Gefahr. Niemand kann sagen, wie lange Henry noch leben wird und das ist auch der Grund warum es unseren Menschen eilt ein neues Zuhause für ihn zu finden. Henry soll ein paar schöne Monate, in denen es ihm richtig gut geht, er auf einem bequemen Sofa liegen kann und gestreichelt wird, haben. Er ist ein freundlicher Kater und er sollte die Chance bekommen, zu zeigen, wie unverwechselbar er ist und wie liebenswert.
Ich weiß, nur all zu oft, haben wir hier ganz spezielle Fälle, die wir Tagebuch Schreiber Ihnen ans Herz legen, aber Henry ist für mich zur Zeit der dringenste Notfall, den wir je hatten.

Ein anderer Notfall hat eine Pflegestelle gefunden und ist nicht mehr im Tierheim anzutreffen. Sir Lanzelot hat Menschen gefunden, deren Herz er erobert hat. Sie hatten ihm schon den Friseurbesuch gesponsort und jetzt haben sie ihn zu sich geholt und pflegen den rüstigen Rüden. Adel verpflichtet und ich bin mit sicher, das Sir Lanzelot seiner Pflegestelle viel Freude bringen wird.
Und dann muß ich mcih ncoh entschuldigen. Ich habe doch glatt einen Auszug vor ein paar Wochen unterschlagen! Aber irgendwie ist Cabo ausgezogen, wir haben uns alle gefreut und dann kamen so viel neue Pfoten und Tatzen zum kennen lernen, daß ich wohl einfach einen freudigen Hacken hinter seinen Namen gesetzt habe - aber wohl nur in Gedanken und nicht im Tagebuch. Hiermit nachgehotl udn alle guten Wünsche mit Dir kleiner Kerl.
Und weil ich gerade all die Neuzugänge erwähnt habe...ich möchte Ihnen noch kurz Finja vorstellen. Sie wurde bei uns als Fundhund abgegeben und ich kann überhaupt nicht verstehen, daß sie ihre Menschen nicht bei uns gemeldet haben. Finja ist ja wohl ein Goldstück und damit meine ich nicht nur ihr Fell! Sie spielt gern und strahl so viel Freude aus, das ist einfach ansteckend. Fremden gegenüber ist sie erstmal etwas zurückhaltend, aber wenn sie feststellt, daß ihr keine Gefahr droht, dann kuschelt sie für ihr Leben gern.
Das tun wir eigentlich alle gern...jeder hier wird gern gestreichelt und gekuschelt und geliebt.
So und damit entlasse ich Sie heute mit der Hoffnung, daß der Auszug von Jonas und Peterle der Anfang von ganz vielen kleinen Wundern ist und dem Wunsch für Henry so schnell wir möglich einen guten Platz zu finden.
Ihr
Marco

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
3
2
3
2
2
1
2
2
2
2
1
2
2
2
1
1
2
1
2
1
2
2
1
1
2
1
1
3
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
6 Kommentare
112.086
Gaby Floer aus Garbsen | 09.09.2010 | 11:22  
65.651
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 09.09.2010 | 16:24  
4.529
Marietta Heß aus Barsinghausen | 09.09.2010 | 16:42  
17.975
Nicole O. aus Steinheim | 09.09.2010 | 19:55  
28.572
Shima Mahi aus Langenhagen | 09.09.2010 | 23:30  
2.146
Sonja Herzig aus Dillingen | 10.09.2010 | 10:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.