Anzeige

Der Wonnemonat Mai

   
Sammy und Bella
ist zu Ende und ich finde er hat sich von einer wundervollen Seite gezeigt, auch wenn es mir nicht ganz leicht fällt mit all meinem Fell die Sonne immer zu genießen, aber es ist in jedem Fall besser, als Dauerregen. Ich liebe es zu schwimmen und wenn ich mit unseren Menschen hier Gassi gehe, dann darf ich an einer ganz langen Leine auch im See ein entspannendes Bad nehmen. Schwimmen ist ja so gut für meine Gelenke. Im Wasser ist man einfach irgendwie federleicht. Bella bleibt noch meist am Ufer stehen, wenn wir zusammen unterwegs sind, aber ich bin mir sicher, sie wird dieses angenehme Nass auch bald zu schätzen wissen.
Es ist so schön, wenn unsere Menschen neben der Arbeit Zeit für uns finden - ja, das tun sie wirklich. Ich sehe wir schwer und anstrengend die Arbeit für uns ist und ich sehe auch, dass wir manchmal fast unerträgliche Nervensägen sind. Und wenn ich mir überlege, wie mitteilsam unser lieber Pino sein kann und auch unsere Pensionshunde wollen so viel erzählen - wie bewundere ich unsere Menschen doch um ihre Nervenstärke. Und dann wollen sie ihre Freizeit immer noch mit uns verbringen - ist das nicht irre! Ich glaube wir sind Glückshunde.

Der Mai ist vorbei, damit haben wir fast schon Jahreshalbzeit....irgendwie hatte ich so gehofft, dass ich bis zu diesem Termin etwas Großes erzählen kann. Immerhin haben wir hier im Hundehaus ein paar Langsitzer, für die ich immer wieder jeden Tag aufs Neue hoffe, dass dieser eine Mensch ums Eck kommt. Ich meine Bella und ich sind wohl solche Fälle, Pino gehört auch schon fast dazu und Keks würde sich sicherlich auch über den richtigen Platz freuen.
Letzteren habe ich übrigens gefragt, was denn bei seiner letzten Familie schief gelaufen ist. Wissen was er mir gesagt hat? Er könne nicht aus seinem Fell schlüpfen und er wäre einfach nur er selbst - Keks.

Da habe ich so bei mir überlegt: "Wie ist das denn bei Dir, Sammy?

Und ich habe mir selbst genau die gleiche Antwort gegeben! Ich bin wie ich bin und auch wenn wir alle hier durchaus lernfähig sind, so werden wir uns charakterlich nicht großartig ändern. Wir suchen Familienanschluss, aber wir sind dennoch Hunde - ja und auch Katzen. Sie können uns in die Hundeschule schicken, wir können uns anpassen, aber wir werden in bestimmten Situationen immer gleich reagieren. Das nennt man Instinkt und ist uns angeboren!
Bella ist die perfekte Wachhündin, die immer ihre Menschen und ihr Haus schützen wird.
Pino ist der geborene Jäger, der einfach für sein Leben gern schnell rennt.
Keks ist ein Herdenschutzhund und diese Rasse ist so etwas besonderes, da kann mensch nicht einfach so mal schnell wissen, wer seine Familie bereichert.
Schauen Sie sich Maybe, Balu und unseren anderen Sammy an ... da steckt so viel Lebensfreude und Energie drin, da kann man nicht erwarten, dass es ein ruhiges und langweiliges Zusammensein geben wird.
Und was soll ich über mich sagen? Ich grummle ab und dann mal ganz gern, ich habe eine tiefe Stimme und kann ganz gerade und direkt in die Augen schauen. Meine ich das böse? Bin ich ein schwieriger Hund? Nein!
Ich, wie all meine zuvor genannten Mitbewohner, liebe es zu schmusen, zu kuscheln und mir die Sonne auf das Fell scheinen zu lassen. Aber jeder von uns muss auch Ansprüche an seinen Menschen stellen dürfen. Jeder von uns hat Bedürfnisse. Jeder von uns will mit seinen Eigenarten und Angewohnheiten einfach nur geliebt werden.
Das trifft auch auf unseren Neuzugang Anton zu. Er hatte bisher nicht viel Glück in seinem Leben, aber jetzt, jetzt hat er den ersten Schritt getan ein gutes Hundeleben zu finden. Ich bin mir bei ihm so sicher, dass er nicht lange bei uns sein wird, denn er ist in der Tat ein ganz wundervoller kleiner Kerl - zum Knutschen niedlich, würden wohl die Menschen sagen.
Und auch unsere Fundhündin, die hier den schönen Namen Mona bekommen hat, ist eine süße Maus. Irgendwie kann ich nicht verstehen, warum sie nicht vermisst wird. Muss ich mich nun grämen oder sollte ich mich gar freuen, dass ihre Menschen sie nicht suchen? Ich denke, ich werde sie einfach selbst fragen, was sie denn dazu zu sagen hat. Hören-Sagen ist ja nicht immer die beste Form der Berichterstattung. Wobei ich habe ein paar Gerüchte gehört...aber nein, ich werde mich erst vergewissern, dass auch ein Fünkchen Wahrheit dahinter steckt.

Wenn ich die Liste derer lese, die zur Zeit im Hundehaus wohnen, dann sehe ich viele Charakterköpfe, aber ich sehe keinen aussichtslosen Fall. So etwas würden unsere Menschen auch gar nicht zu lassen. Aussichtslos? Ich glaube das Wort gibt es in deren Wortschatz gar nicht. Wir haben es alle bis hier her geschafft und der Weg hört mir Sicherheit noch nicht auf. Unsere Menschen hier sind unsere Begleiter und auch wenn ich leider nicht über diesen einen großen Auszug aus dem Hundehaus schreiben kann, so weiß ich, dass ich das früher oder später nachholen darf.

Und immerhin gab es dann doch ein paar Auszüge, wenn auch nicht so viele, wie ich mir insgeheim erhofft hatte - aber das Jahr hat ja noch ein paar Tage zu bieten.

Das Katzenhaus hat also 2 Auszüge zu vermelden mit Mikesch und Nora. Es freut mich für die beiden sehr. Ich habe erfahren, dass Mikesch ein ganz lieber Kater ist, der sicherlich die große Freude seiner neuen Familie sein wird und Nora mit ihren 3 Beinchen hat es mehr als verdient endlich richtig geliebt zu werden.

Und natürlich die beste Nachricht überhaupt: das Mietzhaus ist wieder bezogen! Juhu, endlich können unsere miauenden Bewohner den Luxus von kuschligem Innenbereich und Außen-Spielwiese genießen! Mittlerweile habe ich auch schon Kontakt zu 2 Bewohnern des Katzenhauses aufgenommen, die beide nicht abgeneigt sind, mich beim Tagebuch zu unterstützen. Ich bin mir sicher, einer der Beiden wird dann den nächsten Eintrag übernehmen - mal schauen, was die Tage so bringen.

So und damit werde ich mich mal wieder in einen unserer Ausläufe begeben und eines unserer Planschbecken belegen - was für eine schöne Sache das doch ist!

Vergessen Sie uns nicht.
Ihr
Sammy

http://www.tierheim-hoechstaedt.de
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
62.371
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 02.06.2017 | 06:53  
31.403
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 02.06.2017 | 13:45  
63.938
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 02.06.2017 | 14:27  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.