Anzeige

Bettlägerige Patienten sind Ziel der Projektarbeit im Heilig-Geist-Stift

Sabine Schneider (links) und Marina Bolenbach (rechts) bei der Vorstellung ihres Projekts im Heilig-Geist-Stift Dillingen.
Gerontopsychiatrische Fachkräfte in Weiterbildung.

Dillingen (hs/gs) - Die Zahl der Menschen mit der Diagnose Demenz nimmt auch im Senioren- und Pflegeheim Heilig-Geist-Stift stetig zu. Diese Bewohner bedürfen einer besonderen Pflege und Betreuung. Daher werden im Heilig-Geist-Stift zwei weitere Altenpflegerinnen zu gerontopsychiatrischen Fachkräften ausgebildet.
Speziell die Betreuung von Menschen, die bettlägerig sind und an keiner Veranstaltung mehr teilnehmen können, haben sich Sabine Schneider und Marina Bolenbach zum Schwerpunkt ihrer Projektarbeit gemacht. Hierbei geht es darum, die Sinne der Patienten anzuregen, ihre verbliebenen Fähigkeiten zu nutzen und vor allem, ihnen Aufmerksamkeit und Zuwendung zu schenken.
Hierfür haben sie verschiedenste Utensilien zusammengestellt, die in einem Koffer mit ins Zimmer des Bewohners genommen werden, um so beispielsweise mit Düften, Kopf- und Handmassagen oder Klangspielen und vielen weiteren Angeboten den alten Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Zum Projektauftakt ist es im Rahmen einer hausinternen Schulungsveranstaltung gelungen, die Zuhörer für dieses Thema zu begeistern und die Belegschaft der Wohnbereiche zur Mitarbeit zu animieren. Ziel ist es, bis zum Abschluss des Projektes im März des nächsten Jahres die Arbeitsmethodik flächig auf allen Wohnbereichen im Haus umzusetzen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.myheimat-Regionalmagazin dillinger | Erschienen am 03.09.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.