Anzeige

Sind "Schwarze Ritter" besonders Unfall-trächtig?

Ein schwarzer Ritter unterwegs: Fahrt ins Blaue oder ins Krankenhaus? (Foto: Roland Zumbühl (Picswiss), Arlesheim (http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Picswiss_BE-95-16_Motorradfahrer_III_(Sustenpass_-_Urnerseite).jpg ))
Frage an den Fachmann (m/w):

Warum haben viele Motorradfahrer schwarze Kisten und ziehen sich zudem noch schwarz an?

Schwarz ist die Farbe, die absolut hinderlich ist beim Erkennen des Partners / Gegners im Straßenverkehr. Ist vielleicht diese "Tarnung" der Motorradfahrer mit der Grund für die hohe Unfallrate?

Warum sind in einer Auswertung aus dem Jahr 2002 in einem Jahr 1,2% der Motorradfahrer verunglückt? Das sind von 100 mindestens einer!

In meiner näheren Umgebung sind allein in den letzten Jahren 2 Motorradfahrer infolge eine Unfalls verstorben und in der allernächsten Umgebung einer mit Dauerfolgen verletzt worden. Wobei klar ist, dass die meisten Unfälle dadurch entstehen, dass die Motorradfahrer für die Aufmerksamkeitsspanne eines anderen Verkehrsteilnehmers zu schnell daher kommen und nicht gesehen werden.

Vielleicht tut eine Signalfarbe da ganz gut? Ich habe schon zahlreiche Motorräder in Rot gesehen, oder knallige Farbelemente an der Montur.

0
1 Kommentar
4.639
Helge Buchfelner aus Dillingen | 13.09.2010 | 12:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.