Anzeige

Lungenfachärztin Sieglinde Feuerabendt am Krankenhaus Dillingen

Mit Frau Sieglinde Feuerabendt hat am 1. November 2012 eine anerkannte Lungenfachärztin ihren Dienst in der Inneren Abteilung des Krankenhauses St. Elisabeth aufgenommen. Sie wurde in diesen Tagen von Landrat Leo Schrell begrüßt. Im Bild von links: Oberbürgermeister Frank Kunz, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses St. Elisabeth, Dr. med. Xaver Kapfer, Chefärztin der Inneren Abteilung, Dr. med. Ulrike Bechtel, Oberärztin Sieglinde Feuerabendt, Landrat Leo Schrell, Geschäftsführer Uli-Gerd Prillinger.
  Dillingen an der Donau: Krankenhaus St. Elisabeth | „In besten Händen sind künftig Patienten mit Lungenerkrankungen im Krankenhaus St. Elisabeth in Dillingen!“. Mit dieser Feststellung begrüßte Landrat Leo Schrell in diesen Tagen Frau Sieglinde Feuerabendt. Die etablierte Internistin und Lungenfachärztin nahm bereits zum 1. November 2012 als Oberärztin in der Inneren Abteilung ihren Dienst auf und ergänzt seither das medizinische Leistungsangebot um den wichtigen Bereich der Pneumologie.

„Mit der Erweiterung des medizinischen Leistungsspektrums optimieren wir gleichzeitig die wohnortnahe Patientenversorgung auf einem extrem wichtigen Gebiet“, betonte Schrell. So stehen Lungenkrankheiten nach Aussage der Chefärztin der Inneren Abteilung, Dr. med. Ulrike Bechtel, weltweit auf Platz drei der häufigsten Todesursachen. Deshalb habe man die neue Abteilung Pneumologie, so der Geschäftsführer der Kreisklinken, Uli-Gerd Prillinger, nach dem neuesten Stand der Medizintechnik ausgestattet, die eine optimale Diagnostik und Behandlung lungenerkrankter Menschen ermögliche.

Oberärztin Sieglinde Feuerabendt leitete vor ihrem Wechsel nach Dillingen zuletzt die Intensivmedizin & Beatmungstherapie in Verbindung mit der infektiologischen Abteilung an der Zusamklinik in Zusmarshausen. Die Fachärztin hat bereits mit großem Engagement begonnen, den neuen Schwerpunkt Pneumologie, also die Behandlung von Krankheiten der Atemwege, an der Kreisklinik St. Elisabeth zu etablieren. „Besonders reizt mich an der neuen Aufgabe die enge Zusammenarbeit der einzelnen Disziplinen in Dillingen, die eine optimale Versorgung der Patienten gewährleistet“, so Feuerabendt.

Als gebürtige Münchnerin studierte Feuerabendt an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) Humanmedizin und war zunächst wissenschaftlich am Klinikum Großhadern tätig. 1995 begann sie ihre internistische Laufbahn u.a. am Klinikum rechts der Isar und an der Poliklinik der LMU. Neben einer breitgefächerten internistischen Ausbildung legte sie zusätzlich Schwerpunkte auf die Fachgebiete Rheumatologie, Kardiologie und Intensivmedizin. Im Jahr 2002 begann Sieglinde Feuerabendt ihre lungenfachärztliche Laufbahn an der Fachklink München-Gauting, wo sie sich neben den fachspezifischen interventionellen Verfahren mit den speziellen pneumologischen Beatmungsformen auseinandersetzte. Um sich ganz der pneumologischen Onkologie widmen zu können, wechselte sie schließlich ins Städtische Klinikum München-Bogenhausen.

Der Ärztliche Direktor des Krankenhauses St. Elisabeth, Dr. med. Xaver Kapfer, freute sich über die Entscheidung des Aufsichtsrates zur Anstellung von Frau Sieglinde Feuerabendt und betonte, dass jetzt in Zusammenhang mit der bereits etablierten Thoraxchirurgie in Dillingen das gesamte Lungenspektrum abgedeckt werden kann. Besonderen Wert legen Uli-Gerd Prillinger, Dr. med. Xaver Kapfer und Dr. med. Ulrike Bechtel beim Auf- und Ausbau der Abteilung Pneumologie auf die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Lungenfachärzten im Umkreis, die zu einem Lungennetzwerk in Nordschwaben ausgebaut werden soll.

Oberbürgermeister Frank Kunz zeigte sich ebenfalls erfreut, dass die Kreisklinik St. Elisabeth mit dem Aufbau der Abteilung Pneumologie nachhaltig gestärkt werde und wertete dies als „Gewinn für Dillingen“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.