Anzeige

Bürgermeister Schenk mit Ferienkindern im Archäopark Vogelherd

Die Vogelherdhöhle und der Archäopark Niederstotzingen wurden kürzlich im Rahmen des umfangreichen Lauinger Ferienprogramms als Ausflugsziel angeboten. Vierzehn Kinder und Jugendliche nutzten die Gelegenheit, sich bei der von 1. Bürgermeister Wolfgang Schenk betreuten Fahrt in die Steinzeit zurückversetzen zu lassen. In der Vogelherdhöhle wurde bei Ausgrabungen das älteste, vollständig erhaltene figürliche Kunstwerk der Menschheitsgeschichte gefunden - ein aus Mammutelfenbein geschnitztes Mammut. Dieser Sensationsfund wird auf ein Alter von ca. 35.000 bis 40.000 Jahren geschätzt. Unter welchen Bedingungen die Menschen damals lebten, konnten die interessierten Teilnehmer nicht nur aus Erzählungen erfahren, sondern auch gleich selbst ausprobieren. Feuer machen mit Feuersteinen und Zunderpilz stand ebenso auf dem Programm wie Speerwerfen oder der Versuch, eine Schleppe möglichst schnell über einen kurzen Parcour zu ziehen.
Nach den Anstrengungen dieses aufregenden Ausflugs spendierte das Lauinger Stadtoberhaupt den Kindern zum Abschluss ein Eis, um die Hitze an diesem Sommertag etwas zu mildern.

Mehr Infos unter www.archaeopark-vogelherd.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.