Anzeige

Der OB-Kandidat Franz Kunz bei eine Wahlveranstaltung im Schützenheim Fristingen

Das Ohr am Puls der Stadtteile zu haben, ist eine unverzichtbare Voraussetzung, um im gleichberechtigten Miteinander der Dil-linger Stadtteile und der Kernstadt eine zukunftsträchtige Politik zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger zu gestalten.

Dies erklärte der OB-Kandidat der CSU, Frank Kunz, bei seiner Wahlveranstaltung im voll besetzten Schützenheim in Fristingen. Für ihn und die Kandidaten der CSU für den Stadtrat, so Kunz, sei es daher ein ernstes und wichtiges Anliegen, die Fristinger Sorgen und Vorstellungen zur künftigen Stadtentwicklung zu erfahren. In der lebhaften Diskussion registrierte Frank Kunz die Wünsche der Fristinger. So sollte die Zollstraße vor ihrer Umwidmung von der Staats-straße zur Ortsstraße durch den Freistaat Bayern saniert werden. Als eine dringende Forderung wird in Fristingen die Errichtung eines ordentlichen Spielplatzes gesehen, ähnlich wie er im Stadtteil Hausen genutzt werden kann. Darüber hinaus sollte die Stadt für Familien mit Kindern vergünstigte Bauplatzpreise anbieten. Frank Kunz, dem für Fristingen auch ein Bolzplatz vorschwebt, sicherte zu, sich im Falle seiner Wahl für die Umsetzung dieser Wünsche einzusetzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.