Anzeige

AWV verweigert Wiederverwendung von Sperrmüll

Traurig, traurig. Selbst abgelaufene Lebensmittel werden heutzutage gesammelt und an Bedürftige weitergegeben. Aber der AWV rückt keinen angelieferten Sperrmüll mehr raus. Alles kommt sofort in den Container und wird zerstört.

Dabei hat doch jeder schon mal was aus dem Sperrmüll brauchen können, in den Keller oder so will man doch nichts Neues kaufen.
Wer zuhause ausmistet oder renoviert, hat doch meist nicht die Zeit noch Brauchbares direkt an den Mann zu bringen. Da wären die Recyclinghöfe schon in der Pflicht. Und Wege finden sich immer, wenn man nur will. Man kann doch dem ungeliebten Händlerstau vor den Toren auch anders begegnen. Zum Beispiel mit einer Wunschliste, in die man Gesuchtes eintragen kann und die Mitarbeiter können dann gezielt Brauchbares aufheben. So muss es auch nicht lange gelagert werden. Aber auch wenn sehr gut Erhaltenes mal nicht gesucht wird, sollte man es vor dem Container bewahren. Eine kleine Ecke wird doch in jedem Recyclinghof übrig sein. Ansonsten könnten es ja noch ALF oder andere gemeinnützige Einrichtungen abholen. Bedürftige sollten die Sachen umsonst bekommen, andere ein bisschen was zahlen. So kann man sogar noch die Finanzen aufbessern.

Leider bekommen engagierte Leute wie Hr. Kerle (ein Recycler der ersten Stunde) auf ihre ausführlichen Schreiben gar keine Antworten mehr vom AWV.
Vielleicht sollte man der AWV klar machen, dass auch andere Leute so denken. Schreiben Sie Antworten auf meinen Artikel, wenn Sie auch wünschen, dass der AWV nicht ohne Not Brauchbares mit viel Energie vernichtet. Im Dillinger könnte man dann die Anzahl der Unterstützer nennen.
0
2 Kommentare
5.240
Manfred Habl aus Pfaffenhofen | 23.12.2006 | 14:51  
1.204
Ingeborg Vollmar aus Bissingen | 05.03.2009 | 20:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.