Anzeige

Nervenbündel Tim David Weller gehört zu den Top 10 bei DSDS

Tim David Weller ist einer der Top 10 Kandidaten, die am Samstag bei “Deutschland sucht den Superstar” 2013 in der Liveshow dabei sind. Der 20-jährige Schüler konnte Dieter Bohlen von Anfang an mit seiner Stimme begeistern. Durch seine Nervosität wurde der Recall in der Karibik allerdings zur Achterbahn. Die Hoch- und Tiefpunkte Tim David Wellers bei DSDS könnt ihr hier nachlesen.

Tim David Weller lebt in Dillenburg und liebt Musik. Er hat sich selbst beigebracht Gitarre zu spielen, kann außerdem auch ein bisschen Schlagzeug und Klavier spielen und komponiert auch selbst. Besonders seine schwere Kindheit will der DSDS-Kandidat in seinen Liedern verarbeiten. Falls aus seiner Musikkarriere nichts wird, will Tim zur Polizei oder Jura studieren, weil er einen starken Gerechtigkeitssinn hat. Dieter Bohlen, Bill Kaulitz und Mateo lobten seine gefühlvolle Darstellung von James Morrison’s “I Won’t Let You Go” im Casting. Im ersten Recall von “Deutschland sucht den Superstar” 2013 mit Erwin, Micha, Wincent und “Wie soll ein Mensch das ertragen” ist seine Leistung im Vergleich zu den anderen nicht mehr so herausragend. Der Poptitan bewundert Tims besondere Stimme aber immer noch.

Tim David Weller muss an sich arbeiten

Auf der Karibikinsel angekommen hat Tim David Weller zuerst großen Liebeskummer. Doch der Brief seiner Freundin gibt ihm wieder Kraft. DSDS-Duettpartnerin Nora holt sich sogar den Segen von Tims Freundin, weil sie merkt, wie wichtig es für ihn ist. Leider vergisst Tim vor lauter Aufregung ganze Textpassagen von “(I’ve Had) The Time Of My Life” und steht dadurch nicht mehr so hoch in der Gunst von Dieter Bohlen und Co. Im romantischen Duett “We’ve Got Tonight” mit Talina kann DSDS-Tim aber wieder richtig punkten. Dieter Bohlen fand es “megamäßig geil” und Mateo nannte ihn sogar den jungen Bryan Adams. Im Einzelsingen interpretierte der 20-Jährige “Sailing” von Rod Stewart mit ungewohnt großem Selbstvertrauen und bewies damit die Bereitschaft, an sich zu arbeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.