Kommt die Pferdesteuer?

(Foto: "Digital image content © 1997-2007 Hemera Technologies Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Jupiter Images Corporation. Alle Rechte vorbehalten.")
Nun hat eine hessische Kommune Pläne für eine Pferdesteuer vorgelegt.
In Zeiten öffentlich klammer Kassen ist eine zusätzliche Einnahmequelle jeglicher Art immer willkommen.

Nachdem die Hundesteuer schon seit rund 200 Jahren existiert, denkt man über eine Erweiterung der Liste von Haus- und Hoftieren nach.

Kann man Hunde mit Pferden vergleichen? Ist es vielleicht der Anfang einer Kette, die sich über Katze, Wellensittich etc. beliebig fortführen lässt?
Pferdesport ist ein mitunter ein anerkannter Breitensport. Das hieße auch, evtl. über eine Besteuerung von z.B. Rad- oder Laufsport nachzudenken.

Andererseits sind Pferdehalter oftmals, aufgrund höherer Haltungs- und Pflegekosten der Pferde, in der etwas gehobeneren Bevölkerungsschicht zu finden.

Ist es hier also eher zumutbar eine Luxussteuer zu verankern im Gegensatz zu Tante Erna, die mit ihrer kargen Rente ihren Fiffi, der für sie eine Art soziale Komponente ist, finanzieren muss?

Muss ich den Kommunen nicht die Möglichkeit geben, über diese zusätzlichen Steuereinnahmen letztendlich den Haushalt konsolidieren zu können?

Hierbei objektive Antworten zu finden, ist sicherlich schwierig.

Der eigene Standpunkt hängt sicherlich davon ab, ob und welche (Haus-)Tiere man selber besitzt.
0
9 Kommentare
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.12.2011 | 17:22  
1.695
Georg Schmidt aus Diemelstadt | 05.12.2011 | 17:34  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.12.2011 | 18:23  
5.404
Johanna M. aus Stemwede | 05.12.2011 | 21:11  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.12.2011 | 21:23  
5.404
Johanna M. aus Stemwede | 05.12.2011 | 21:45  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.12.2011 | 22:31  
5.404
Johanna M. aus Stemwede | 05.12.2011 | 22:41  
59.224
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 05.12.2011 | 22:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.