Esther Dilcher und Daniela Sommer auf „Sommertour“ durch Diemelsee

Von links nach rechts: Carsten Pistorius, Karl-Heinz Heinemann, Esther Dilcher, Hans Hiemer, Hannelore Behle, Cord Wilke, Robert Habermann, Dr. Daniela Sommer, Albrecht Tobien und Andreas Pistorius
Diemelsee: Diemelsee | Die Bundestagsabgeordnete Esther Dilcher (SPD) und die Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer (SPD) und Genossinnen und Genossen der SPD-Diemelsee haben im Rahmen der diesjährigen „Sommertour“ in Diemelsee verschiedene Betriebe und Einrichtungen besucht. Zum Auftakt besuchte die Gruppe die Firma Pistorius Türen- und Fensterbau GmbH im Ortsteil Vasbeck. Der Geschäftsführer Andreas Pistorius und dessen Sohn Carsten stellten den Betrieb vor. Die in ganz Deutschland und gelegentlich auch im Ausland agierende Firma produziert vornehmlich Fenster und Türen aus Aluminium und baut diese auch ein. Pistorius beklagte die immer größer werdende Flut von Gesetzen und Verordnungen, die ihm und seinem Betrieb das tägliche Leben erschweren. Die beiden Abgeordneten versprachen sich dafür einzusetzen, dass dort, wo es möglich ist, Erleichterungen erreicht werden.
Die nächste Halt auf der „Sommertour“ war die Fleischerei Reiner König in Adorf. Der Inhaber stellte ebenfalls seinen Betrieb vor. Ihn beschäftigen ähnliche Probleme, wie sie zuvor bei der Firma Pistorius beklagt wurden. König ist zudem besorgt über die Zukunft des genossenschaftlich betriebenen Schlachthofes in Bad Arolsen, über den er einen Großteil der von ihm benötigten Fleischmenge einkauft.
Beim dritten Halt im Besucherbergwerk „Grube Christiane“ erklärte Erhard Rettig vom Knappenverein Adorf die Grubenanlage und berichtete vom alltäglichen Leben der Bergleute in Adorf und von der Arbeit der Kumpel untertage.
Nach einer schönen Fahrt auf dem Diemelsee mit der MS St. MUffert besuchten die Sozialdemokraten das Kloster und die Klosterkirche in Flechtdorf. Helmut Walter vom Klosterförderverein führte durch die sehr schön renovierten Räumlichkeiten, in denen es ein Klostercafe gibt. Heiratswillige können sich dort standesamtlich trauen lassen. Es werden auch mehrere Zimmer zur Übernachtung angeboten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.