Anzeige

Chance knapp verpasst

 

Die Feier war vorbereitet und geplant, die erste Mannschaft des TSV Diedorf war bereit an diesem Sonntag den 02.03. Sie wollten dem Kampf um den Meisterschafts Titel in der Bezirksoberliga ein Ende setzten und das schon am vorletzten Spieltag der Saison. Zuhause traten die Schmuttertaler gegen die Mannschaften TSG Augsburg III und TSV Aichach I an. Ein Sieg gegen die Fuggerstädter und ein Unentschieden gegen die Mannschaft von der anderen Seite des Lechs waren das Ziel. Leider ist der jungen Mannschaft diese Glanzleistung nicht ganz gelungen.

Es war das Spiel gegen die TSG Augsburg, das der Ersten des TSV das Rückgrat brach. Das 4:4 bedeutete den ersten Punkt, den sie in dieser Saison abgaben. Das Spiel begann schon mit einem herben Rückschlag. Daniel Heufelder und Manuel Schmid verloren ihr Doppel in drei knappen Sätzen (20:22, 24:22 und 17:21). Zwar konnten Philipp Morgott und Tobias Karrer das zweite Herrendoppel in zwei Sätzen deutlich gewinnen, doch das Damendoppel mit Kathi Scheller und Caro Archibald konnte sich gegen die starken Böckhoff Geschwister nicht durchsetzten. Somit lautet der Zwischenstand vor der heißen Einzelphase: zwei zu eins gegen den TSV Diedorf. Vor allem Martin Aust, Mannschaftsführer und erster Herr der Diedorfer, verkaufte sich in seinem Einzel unter Wert. In zwei Sätzen verlor er sein Match gegen Marc Ruhnau. Daniel hingegen nagte drei lange und aufregende Sätze an seinem Gegner, der sich standhaft zu wehren wusste. Mit 23:21 im letzten Satz sandelte er sich schließlich zum Sieg, ein wichtiger Punkt für die Diedorfer. Tobias Einzel geriet zur Farce, mehr muss nicht gesagt werden. Im Dameneinzel konnte Kathi leider keinen Punkt holen. Sie verlor gegen ihre Gegnerin Alice Böckhoff in zwei Sätzen und somit stand es gegen Ende der ersten Partie des Tages 3:4 gegen die heimische BOL Mannschaft. Der TSV Diedorf durfte das Spiel nicht verlieren. Eine Niederlage hätte den Tabellenspitzen – Thron, auf dem er sich bis dahin ausruhen konnten, stark erschüttert. Die Meisterschaft, die Relegation, vielleicht doch noch einen Zitterpartie? Nein, denn zum Glück ist auf Caro und Martin im Mixed verlass. Sie gewannen das Spiel lässig in zwei Sätzen, ließen sich nicht unter Druck setzten und besiegelten das wichtige Unentschieden.

Spannende Partie gegen Aichach

Zwar etwas geknickt, den Tabellengipfel doch noch nicht ganz erklommen zu haben, aber dennoch hochmotiviert starteten die Spieler also in die Partie gegen den TV Aichach. Das denkbar knappe 5:3, das gerade so gelang, stand an einigen Stellen stark auf der Kippe. So zum Beispiel schon im ersten Doppel. Manu und Daniel hatten den ersten Satz mit 22:20 knapp gewonnen, gaben den zweiten dann jedoch mit 19:21 ab. Erst im Dritten zeigten die Beiden, was ein richtiger Schmuttertal - Smash ist und gewannen mit 21:13. Ähnlich verlief Tobias Einzel. Nachdem er den ersten Satz verloren hatte, weil er sich seiner Sache wieder einmal zu sicher war, konnte er den Zweiten nur mit Mühe an sich reißen. Denkbar knapp gewann der Diedorfer mit 21:19 und dominierte auch im dritten Satz. Aber nicht nur Diedorfer Punkte standen auf der Kippe. So verlor das Damendoppel, bestehend aus Kathi und Elena knapp in drei Sätzen und auch das Dameneinzel war eine Zitterpartie. Elena Karrer, die schon davor verletzt und nun noch kaputter war, trat im Dameneinzel gegen Gabi Steimer an. Die Diedorferin wurde der ungewöhnlichen Spielweise ihrer Gegnerin nicht Herr (bzw. Frau) und verlor in drei Sätzen. Zwei Punkte, die unter anderen Umständen vielleicht an die Heimmannschaft gegangen wären.

Aber was solls? Der Sieg gegen Aichach verschafft dem TSV Diedorf eine denkbar bequeme Ausgangsposition vor dem nächsten Spieltag. In Schongau erwarten sie die Vereine aus Mindelheim und Ebenhofen. Ein Punkt muss her, ein Unentschieden erspielt werden und der Meistertitel ist wie in Beton gegossen, den Schmuttertalern nicht mehr zu entreißen. Auch wenn der Spieltag vielleicht nicht ganz so verlaufen war, wie man es sich vorgestellt hatte, gefeiert wurden die Erfolge trotz Allem.

Nicht vergessen: Fotos, Berichte, Trainigszeiten und mehr Infos unter badminton-diedorf.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.