Anzeige

Badminton Heimturnier in Diedorf

Martin Aust und Kathi Scheller im MIxed

Am Wochenende (18/19.11.) haben in der Schmuttertalhalle in Diedorf die 55. schwäbischen Einzelmeisterschaften im Badminton stattgefunden. 80 Teilnehmerinne und Teilnehmer haben sich in den Disziplinen Doppel, Mixed und Einzel gemessen. Das Wochenende hat spannede Spiele versprochen.

Eingeläutet haben das Turnier Ansprachen sowohl von Badminton Abteilungsleiter Stefan Buchholz, als auch von Bürgermeister Otto Völk. Dieser hat seine Freude darüber, dass die 55. Einzelmeisterschaften in der Schmuttertalhalle in Diedorf stattfinden können, betont.
Gestartet wurde mit der Disziplin Mixed. Hier landeten Hannelore Mader und Thomas Dittrich, nach einem spannenden Finale gegen Vereinskollegen Manuel Schmid und seine Partnerin Gabi Steimer, auf Platz zwei. Den dritten Platz sicherten sich Kathi Scheller und Martin Aust, beide ebenfalls aus Diedorf. Im gemischten Doppel der C-Klasse schossen sich Helena Kobrova und Peter Waletta auf Platz drei. Die Gewinner waren Kerstin Liepert und Tobias Kiel.
Danach folgte das Doppel. Einingermaßen erfolgreichen waren Michael Länger und Thomas Dittrich, sie kämpften sich vor bis zum Spiel um Platz drei, mussten sich aber gegen Thomas Bratschko und Thomas Obermeier geschlagen geben. Gewinner der Disziplin waren Robert Manz und Markus Steinle aus Dillingen. Ähnlich lief es bei den Damen der B und C-Klasse. Sowohl Kathi Scheller und Carolin Archibald, als auch Barbara Längrer und Karin Voigt verpassten das Treppchen im Spiel um Platz drei.

Einzel am Sonntag

Besser lief es im Einzel. In der B-Klasse besetzten Diedorfer alle drei Platzierungen. Bo Edmudsson rang seinen Halbfinalgegener Amasai Theile in drei Sätzen nieder und stand somit im Finale. Im zweiten Halbfinale trafen sich Martin Aust und Philipp Morgott. Spannung war in diesem Spiel vorprogrammiert, da sich die beiden Diedorfer gut kennen. Nach drei spannenden und emotional aufgeladenen Sätzen stand der Gewiner fest, Philipp Morgott zog weiter ins Finale gegen Bo Edmundsson, während Martin Aust sich mit Amasai Thiele messen musste. Platz drei erkämpfte sich schließlich der Diedorfer in drei Sätze. Der erste Platz ging an Bo Edmundsson der seinen Konkurrenten in zwei Sätzen niederrang. Bei den Damen verpassten zwei Diedorferinnen den dritten Platz. Hannelore Mader, die sich in der B-Klasse bis ins Spiel um Platz drei gekämpft hatte, verlor gegen ihre Gegnerin Carmen Winter und auch Helena Kobrova, die in der C-Klasse gestartet war, konnte sich nicht gegen ihre Kontrahentin durchsetzten.
Organisatorisch betrachtet war das Turnier doch wieder ein voller Erfolg für die Badmintonbegeisterten in Diedorf. Es ging reibungslos und schnell über die Bühne und auch für das leibliche Wohl von Spielern und Zuschauern war zu jeder Zeit gesorgt. Hoffentlich wird auch die 56. schwäbische Einzelmeisterschaft in Diedorf stattfinden.

ein etwas anderer Bericht unter http://badminton-diedorf.de/index.php?option=com_c... "Wahrnehmungsfragmente einer Aktivenmeisterschaft"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.