offline

michael stoehr

1.633
myheimat ist: Diedorf
1.633 Punkte | registriert seit 02.04.2008
Beiträge: 228 Schnappschüsse: 24 Kommentare: 105
Folgt: 5 Gefolgt von: 9
Das Haus der Kulturen in Diedorf wurde als ein Überschneidungspunkt und eine Dialogplattform für Moderne Kunst, altes Brauchtum und fremde Lebensweisen gegründet. Im Untergeschoss befinden sich Künstlerateliers, die über den Hof erreichbar sind. Dort haben alle Besucher Zugang. Auch der Zugang zur Kunstbibliothek erfolgt über den Hof. Da im Winter von den Künstlern manchmal nicht geräumt oder gestreut werden kann, bitte bei Schnee und Eis Hof und Garten nur bei Aufforderung betreten. In unserer ebenfalls durch den Künstlerhof erreichbaren alten Dorfschmiede können Künstler der Region kostenlos Kurse abhalten, arbeiten und Ausstellungen machen. Im 1. Geschoss über die Freitreppe durch den Garten zugänglich sind die Ausstellungsräume für Wechselausstellungen und künstlerische Aktionen. Im Obergeschoss befindet sich das begehbare Sammlungsdepot des Maskenmuseums. www.maskenmuseum.de Unser 2009 gegründeter Förderverein www.maskenfreunde.de unterstützt mit Rat und Tat alle Projekte des Museums. Vorsitz: Ekkehard Nowak: 08238/967021. Auskünfte auch über Herrn May in der Gemeinde Diedorf: 08238/300426. Durch die Arbeit des Vereins möchten wir auch den Studierenden der Ethnologie und Volkskunst, Brauchtums- und Theaterwissenschaftlern, Künstlern und Kunstsuchenden die Möglichkeit bieten, umfangreiche filmische und fotographische Sammlungen in unserem Medienraum zu sichten und Bücher aus unserer umfangreichen wohl circa 30.000 Bände umfassenden Bibliothek zu obigen Themenbereichen benutzen und ausleihen zu können. Leider existiert bisher nur eine handschriftliche Liste des Buch-Bestandes. Auch unsere Ausstellungsräume möchten wir Künstlern, Schauspielern, Autoren und Gruppen gerne kostenlos anbieten. Vier Foto-CDs mit Einzelbereichen der Sammlung von 9000 Masken werden zum Preis von jeweils 5,-- Euro , bei Versand 10,-- Euro von mir angeboten( Wilde Masken mit Krampus und Percht, europäische Faschingsmasken, Masken fremder Kulturen, Figuren und Objekte des HdK). Die Dvd mit allen Bereichen zusammen kostet 20,-- Euro. Gerne schicken wir bei Interesse an alle öffentlichen Einrichtungen und die Presse kostenlose Exemplare. Für Ausstellungen an anderen Museen und Institutionen leihen wir gerne kostenlos unsere Sammlungsstücke aus. Sämtliche Fotos und Publikationen des Museums können bei Angabe : www.maskenmuseum.de ohne weitere Beachtung der Copyrights im Ganzen oder gekürzt weiterverwendet werden. Unser Museum ist nur nach telefon. Anfrage geöffnet (08238/60245 oder 01728230756). Allerdings kann ich auch Kurzentschlossene meist bei Anruf schon nach 5 Minuten in unser Museum lassen und durch die Sammlungen führen. Mit Freude würden wir Sie auf unserer website begrüßen, um Ihnen dort einen kleinen Vorgeschmack mit 300 Masken aus unserer Sammlung präsentieren zu können (www.maskenmuseum.de). Unser Wissen, versuchen wir hier auf myheimat.de maskenmuseum und myheimat.de michael Stöhr in kurzen Aufsätzen zur Verfügung zu stellen. www.maskenmuseum.de, weltweit größtes internationales Maskenmuseum mit 9000 Exponaten rund um den Globus in D-86420 Diedorf, Lindenstr.1 an der Bushaltestelle Zentr./Hauptstraße, 5 Min v. Bhf.Diedorf (Strecke Augsburg -Dinkelscherben-Ulm), 10 Min von der Autobahnausf. Augsburg West auf der B17 und B300 Richtung Memmingen. Geöffnet : im Sommer: So. bis Mittw. nach tel. Voranmeldung (5 Min vorher) T. u. Fax.:0049/60245 oder M.:01728230756 (o.08238/967021) Im Winter auch am Wochenende. Eintritt: 10,--Euro p.Person; Gruppe (7 Pers. max.) :40,--Euro und (7-12 Personen): 50,-- Euro mit Führung, Größere Gruppen nur als Teilgruppen (im Halb,- bzw. Stundenrythmus) hintereinander. Wir empfehlen dem Rest der Gruppe ein gutes Mittagessen in der Gaststätte Adler (Fendt) oder einen gemütlichen Kaffee mit Kuchen in der Bäckerei Niedermeier.. Achtung: Im Winter nicht geheizt und vor dem Haus evtl. nicht gestreut Michael Stöhr: webmaster@maskenmuseum.de museo de mascaras internacionals (9000 objetos) museo di mascheras internazionales (9000 oggettos) musee du masque international avec 9000 objets tout delle monde www.maskenmuseum.de Maybe you like to have a look at our website or come for a visit: 9000 masks from all around the world. Michael Stoehr, teacher of art
21 Bilder

Schwurringe aus Burkina Faso. Die Technik mit dem Guss nach der verlorenen Form 3

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 04.04.2017 | 90 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | "Beim Barte meiner Mutter", nun da denkt sich jetzt jeder, was ich Euch heute erzähle, kann da ja nur erstunken und erlogen sein. Nein ehrlich, meine Mutter hat wirklich im Alter einen leichten Damenbart gehabt, trotzdem einen Mann abbekommen und behalten und deswegen kann ich Euch hier ja auch wieder mal ein wenig aus anderen Ländern erzählen. " Beim Barte des Propheten " , so schwören die Targi, die Tuareg im Norden Malis...

1 Bild

Künstlerfest am Haus der Kulturen und Maimarkt Diedorf in der Lindenstrasse

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 15.03.2017 | 117 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | " Zeit isch" hat vor 5 Jahren eine Ausstellung am Haus der Kulturen geheissen, bei der sich Künstler der Region mit Ihren Werken auf Betreiben der Kunstschule Diedorf im neu eröffneten Haus der Kulturen präsentierten. " Zeit isch" heisst es seither immer am 1. Mai im Künstlerhof an der alten Dorfschmiede in der Lindenstrasse 1 in Diedorf für eine Neue Ausstellung im Haus der Kulturen und ein Künstlerfest. Viele Besucher...

160 Bilder

"Selfies“ berühmter Künstler - ein Who´s who der Kunstgeschichte mit der Zeichenfeder 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 10.02.2017 | 82 mal gelesen

Wer sah die Bilder, kennt die Namen? Walter Stöhr(1913-2006) war begeisterter Museumsgänger – ich hoffe ich oute meinen Vater jetzt nicht allzu sehr. Sein Leben galt schon als Zeichenlehrer am Sankt Anna Gymnasium der Kunst, dann aber erst recht, als er 1978 in den Ruhestand ging, aber weiterhin als Dozent und Reiseleiter tätig war. Er sah sich die Bilder anderer großer Künstler mit der nacherzählenden und nachempfindenden...

24 Bilder

Walter Stöhr: "Heimat und Fremde": Vom Augsburger Skizzenbüchle bis hinüber nach Afrika

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 06.02.2017 | 54 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Wenn man vom Beruf eines Kunstlehrers in die Rente hinübergleitet, hat man so die allgemeine Meinung, endlich mit Zeit in Hülle und Fülle wieder als Künstler tätig sein zu können. Anders verhielt es sich seinerzeit beim Kunsterzieher Walter Stöhr (1913-20006), der nach seiner Zeit am Gymnasium bei Sankt Anna weiter seiner alten Beschäftigung der kunsthistorischen Vermittlung treu bleiben wollte. Um Vorträge und Reisen...

88 Bilder

mia bella Italia: Zeichnungen in den Skizzenbüchern von "professore" Walter Stöhr,kunstlehrer

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 05.02.2017 | 47 mal gelesen

Welche " Brutshitze" kurz nach Mittag hier mitten in Rom. Die Luft flimmert in der heissen Mittagssone angefüllt vom Abgas knatternder Mopeds und hupender Autos , die in die Siesta zu Mama nach Hause streben. Mitten auf der Plaza steht ein Mann im leichten Sommeranzug etwas nach vorne gebückt, die Schultern angezogen, als ob er mit seinen Händen gerade einer anstrengenden, weil klein diffizilen Aufgabe nachginge. 10 Minuten...

33 Bilder

Balkan oder Balkonien gefällig? Federzeichnungen von Walter Stöhr

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 04.02.2017 | 30 mal gelesen

Heimat oder Fremde? "Heimat und Fremde - eine Ausstellung im Haus der Kulturen Diedorf bei Augsburg ab 1. Mai 2017"! Wer wie der Kunstlehrer Walter Stöhr vom Lehrerberuf (am Sankt-Anna-Gymnasium in Augsburg) in die Rente hinüber wechselt, hat so möchte man meinen, am Anfang sicher noch allzu viel ungewohnte Zeit, die einigermassen sinnvoll zu füllen wäre. Weit gefehlt! Nicht nur, dass er zusammen mit seiner Frau bis ins...

236 Bilder

Ägypten: Federzeichnungen von Walter Stöhr

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 04.02.2017 | 70 mal gelesen

Da stapft man nun zwischen glühenden Steinen in praller Sonne quer durch die Ausgrabungsstätten uralter Kultur, denkt wehemütig an einen Pool voller kühlen klaren Wasser und einen fruchtigen Drink, schwitzt sich zu Tode und muss hier im Inferno ausharren, nur weil ein langweilig salbungsvoll daher quasselnder Führer einem noch die letzten verwandschaftlichen Beziehungen des Pharaonengeschlechts ein prägen will. Nein...

59 Bilder

Türkije, evden resimler: Kultur-Impressionen aus der Türkei. Skizzen von Walter Stöhr 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 04.02.2017 | 53 mal gelesen

Die Türkei, ein herrliches Kulturland, fast europäisch und doch im Moment fremder denn je! Der Tourismus aus Sorge vor Aktionen des Staatsapparates und unberechenbaren terroristischen Gewalttaten im Moment leider fast auf dem Nullniveau. Dabei erinnern sich viele mit Wehmut an herrliche Strände, gute reichliche Küche, touristische Highlights und kulturelle Anregungen. Walter Stöhr, ehemals Kunstlehrer am Gymnasium bei...

82 Bilder

Griechische Impressionen: Federzeichnungen von "Professor" Walter Stöhr aus Augsburg-Pfersee 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 03.02.2017 | 47 mal gelesen

Walter Stöhr, ehemals Kunstlehrer am Gymnasium bei Sankt Anna in Augsburg und wohnhaft in Pfersee, ist vielen älteren kulturinteressierten Bürgern in Augsburg und seinem Landkreis durch seine Dia-vorträge, Führungen und Kulturfahrten bekannt geworden. Besonders beliebt waren, neben seiner Fähigkeit viel Wissen lebendig und interessant zu vermitteln, seine handschriftlichen Merkblätter zum Gehörten, die er mit eigenen Skizzen...

9 Bilder

" Bella figura"- Die Wiederkehr der Moriskentänzer 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 03.01.2017 | 53 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Verdammt, sie schauen schon gut aus, diese jungen Herren, diese Moriskos: die Mauren, Bewohner des Magreb, schlankgliedrige Nordafrikaner, schmale lange Gesichter, scharfgeschnittene Nasen, , knochige Jochbögen, von edlem Hellbraun die Haut, glattrasiert bis auf einen kleinen schmalen Schnurbart, glatte feinporige Haut und mit eleganter Kleidung. Geben Sie zu werte Dame, wenn Sie in galantem Französisch mit weicher aber...

1 Bild

Alles nur Maskerade gewesen im nahen Osten ? 3

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 03.01.2017 | 43 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Winteraustreiben mit historischen Gruselmasken am 30.12.2016 um 17.00 in Diedorf bei Augsburg 4

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 27.12.2016 | 110 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Historischer Maskenlauf zum Jahreswechsel: 30.12.2016 um 17.00 Uhr Start Maskenmuseum Diedorf

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 27.12.2016 | 53 mal gelesen

Perchtenlauf mit alten historischen Holzmasken, Fellkostümen, Fackeln, Feuertopf und lautem Glockengeschepper in Diedorf bei Augsburg am 30.12. 2016 um 17.00 Uhr. Zuschauen, Mitfeiern oder Mitlaufen kostenlos! Start Maskenmuseum an der Bundesstrasse 300, Bushaltestelle Diedorf Zentrum, Einmündung Lindenstrasse durch die Lindenstrasse , am Rathaus und Eukitea -theater vorbei bis zum Platz vor der Mehrzweckhalle. Dort das...

4 Bilder

Hilfe die wilden Winterteufel kommen: gruseligerPerchtenlauf mit historischen Masken in Diedorf 30.12.2016 17.00Uhr 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 27.12.2016 | 59 mal gelesen

Das alte Jahr hat uns sehr zu denken gegeben. Trauer, Wut, Angst hat schon fast täglich neu an uns genagt und unseren Frohsinn auf gezehrt. Hoffen wir doch aus ganzem Herzen, dass wir all das verarbeiten oder doch zumindest vergessen können, um im Neuen Jahr wieder frisch auf alle neuen Herausforderungen ein gehen zu können. Bei vielen von uns werden am letzten Tag des Jahres um 24.00 die Raketen hoch schiessen und die...

1 Bild

Wie der große Geist Wiraqocha, den Streit der Tiere um den Königstitel befriedete (Inka-mythologie) 3

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 25.12.2016 | 285 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Bei den alten Indianer-Völker in Südamerika sah man die Tiere als Brüder und Schwestern, die zwar nicht die Sprache der Menschen sprachen, aber eben gerade deshalb, weil sie nicht so vorlaut und unbedacht daher redeten wie die Menschen, oft sogar ganz still waren, besondere Klugheit besitzen mussten. Man achtete also sehr genau auf ihr Verhalten und sah auch in den Gestirnen Bilder der Tiere, die sich durch ihre...