offline

michael stoehr

1.476
myheimat ist: Diedorf
1.476 Punkte | registriert seit 02.04.2008
Beiträge: 205 Schnappschüsse: 21 Kommentare: 96
Folgt: 5 Gefolgt von: 9
Das Haus der Kulturen in Diedorf wurde als ein Überschneidungspunkt und eine Dialogplattform für Moderne Kunst, altes Brauchtum und fremde Lebensweisen gegründet. Im Untergeschoss befinden sich Künstlerateliers, die über den Hof erreichbar sind. Dort haben alle Besucher Zugang. Auch der Zugang zur Kunstbibliothek erfolgt über den Hof. Da im Winter von den Künstlern manchmal nicht geräumt oder gestreut werden kann, bitte bei Schnee und Eis Hof und Garten nur bei Aufforderung betreten. In unserer ebenfalls durch den Künstlerhof erreichbaren alten Dorfschmiede können Künstler der Region kostenlos Kurse abhalten, arbeiten und Ausstellungen machen. Im 1. Geschoss über die Freitreppe durch den Garten zugänglich sind die Ausstellungsräume für Wechselausstellungen und künstlerische Aktionen. Im Obergeschoss befindet sich das begehbare Sammlungsdepot des Maskenmuseums. www.maskenmuseum.de Unser 2009 gegründeter Förderverein www.maskenfreunde.de unterstützt mit Rat und Tat alle Projekte des Museums. Vorsitz: Ekkehard Nowak: 08238/967021. Auskünfte auch über Herrn May in der Gemeinde Diedorf: 08238/300426. Durch die Arbeit des Vereins möchten wir auch den Studierenden der Ethnologie und Volkskunst, Brauchtums- und Theaterwissenschaftlern, Künstlern und Kunstsuchenden die Möglichkeit bieten, umfangreiche filmische und fotographische Sammlungen in unserem Medienraum zu sichten und Bücher aus unserer umfangreichen wohl circa 30.000 Bände umfassenden Bibliothek zu obigen Themenbereichen benutzen und ausleihen zu können. Leider existiert bisher nur eine handschriftliche Liste des Buch-Bestandes. Auch unsere Ausstellungsräume möchten wir Künstlern, Schauspielern, Autoren und Gruppen gerne kostenlos anbieten. Vier Foto-CDs mit Einzelbereichen der Sammlung von 9000 Masken werden zum Preis von jeweils 5,-- Euro , bei Versand 10,-- Euro von mir angeboten( Wilde Masken mit Krampus und Percht, europäische Faschingsmasken, Masken fremder Kulturen, Figuren und Objekte des HdK). Die Dvd mit allen Bereichen zusammen kostet 20,-- Euro. Gerne schicken wir bei Interesse an alle öffentlichen Einrichtungen und die Presse kostenlose Exemplare. Für Ausstellungen an anderen Museen und Institutionen leihen wir gerne kostenlos unsere Sammlungsstücke aus. Sämtliche Fotos und Publikationen des Museums können bei Angabe : www.maskenmuseum.de ohne weitere Beachtung der Copyrights im Ganzen oder gekürzt weiterverwendet werden. Unser Museum ist nur nach telefon. Anfrage geöffnet (08238/60245 oder 01728230756). Allerdings kann ich auch Kurzentschlossene meist bei Anruf schon nach 5 Minuten in unser Museum lassen und durch die Sammlungen führen. Mit Freude würden wir Sie auf unserer website begrüßen, um Ihnen dort einen kleinen Vorgeschmack mit 300 Masken aus unserer Sammlung präsentieren zu können (www.maskenmuseum.de). Unser Wissen, versuchen wir hier auf myheimat.de maskenmuseum und myheimat.de michael Stöhr in kurzen Aufsätzen zur Verfügung zu stellen. www.maskenmuseum.de, weltweit größtes internationales Maskenmuseum mit 9000 Exponaten rund um den Globus in D-86420 Diedorf, Lindenstr.1 an der Bushaltestelle Zentr./Hauptstraße, 5 Min v. Bhf.Diedorf (Strecke Augsburg -Dinkelscherben-Ulm), 10 Min von der Autobahnausf. Augsburg West auf der B17 und B300 Richtung Memmingen. Geöffnet : im Sommer: So. bis Mittw. nach tel. Voranmeldung (5 Min vorher) T. u. Fax.:0049/60245 oder M.:01728230756 (o.08238/967021) Im Winter auch am Wochenende. Eintritt: 10,--Euro p.Person; Gruppe (7 Pers. max.) :40,--Euro und (7-12 Personen): 50,-- Euro mit Führung, Größere Gruppen nur als Teilgruppen (im Halb,- bzw. Stundenrythmus) hintereinander. Wir empfehlen dem Rest der Gruppe ein gutes Mittagessen in der Gaststätte Adler (Fendt) oder einen gemütlichen Kaffee mit Kuchen in der Bäckerei Niedermeier.. Achtung: Im Winter nicht geheizt und vor dem Haus evtl. nicht gestreut Michael Stöhr: webmaster@maskenmuseum.de museo de mascaras internacionals (9000 objetos) museo di mascheras internazionales (9000 oggettos) musee du masque international avec 9000 objets tout delle monde www.maskenmuseum.de Maybe you like to have a look at our website or come for a visit: 9000 masks from all around the world. Michael Stoehr, teacher of art
1 Bild

Schicksalergeben spricht der gebildete Schwabe: " Hanoi, c´est la vie " (Vietnam)

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | vor 3 Tagen | 8 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Haus der Kulturen und Maskenmuseum Diedorf: Unsere Aktivitäten im Spätsommer

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | vor 3 Tagen | 9 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Haus der Kulturen und Maskenmuseum Diedorf, Lindenstrasse 1: 16. und 17.September. Wochenendkurs 10.00 bis 16.30 Uhr: Alte Dorfschmiede: Einführung ins künstlerische Schnitzen mit Holz und Maskenschnitzkurs 1. Teil auch für absolute Anfänger von Christoph Spengler, Bildhauer und Kunstpädagoge. Mit einem kostenlosen Besuch des internationalen Maskenmuseums und der Ausstellung: Holzskulpturen der Südsee. Anmeldung...

1 Bild

"Gas-Hybrid-Antrieb" (Madagaskar,Tulear)

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | vor 4 Tagen | 19 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Ein Fahrrad träumt sich: "E"-bike (Tulear, Madagaskar)

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | vor 4 Tagen | 13 mal gelesen

Schnappschuss

12 Bilder

Thailand: Manneszier in heiliger Höhle in Krabi

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 10.07.2018 | 17 mal gelesen

Höhlen werden schon seit der Steinzeit als die Geburtsöffnungen von Mutter Erde angesehen. Das bergende, das weibliche Element wird auf der Thailändischen Insel Phuket bei Krabi von der anderen Hälfte der Gesellschaft als wunderbarer Aufbewahrungsort für kleine bis riesige Abbilder Ihrer Manneskraft angesehen. Das der Muttergottheit in Schutz gegebene Idol soll dem Manne auch zu Hause bessere und länger anhaltende Kraft...

5 Bilder

Dunkle Vögel – helle Sterne : die Religion der Rhäter im oberen Inntal 2

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 10.07.2018 | 43 mal gelesen

Die Sonne stürzte jetzt am spätsommerlichen Abendhimmel doch mit scheinbar viel zu großer Geschwindigkeit hinter den zerklüfteten Bergen in die Tiefe. Dabei zerplatzte der große Feuerball in einzelne rote Glutnester weit über die Gipfel verstreut. Aber es war kein Laut zu hören: Gespenstische Stille – nicht einmal die fröhlichen Vögel wagten es bei diesem allabendlichen Disaster ihre zwitschernden Abendgesänge fort zu führen....

4 Bilder

„A Zigeina möcht I sein“- romantische Träumereien und schmerzender Geschichtsstempel 4

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 17.06.2018 | 45 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Da zwieselt sich dieser Andre Heller, umschlängelt masturbierend im Tanz mit sich selbst die imaginäre Stange der Rotlichtbars, an der die Blicke einsamer Herren sonst ebenso gefesselt hängen wie die bis auf spärliche Reste decouvierten Damen. „Guad isa scho“, zugegeben, zwischen Blues, Freejazz, Zigeunerweisen und Wiener Schmäh jonglierend: https://www.youtube.com/watch?v=FzXsewb2jeA . „Mecht vielleicht da Hörr wirglich“...

4 Bilder

Geschichten von der Kokosnuss: Südseeträume zwischen Kopfjagd und Auferstehung 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 23.05.2018 | 35 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Es gibt eine Reihe von Kulturpflanzen, ohne die manche Lebensgemeinschaften gar nicht denkbar sind und deren Nutzung im täglichen Leben meist viele Teile der Pflanzen gleichzeitig umfasst. Dazu gehört natürlich in Ostasien der Reis, einmal als wichtiges Grundnahrungsmittel, sein Stroh, das für viele Flechtarbeiten Matten und Dachbedeckungen verwendet wird, das Wasser der Reisfelder das gleichzeitig auch der Fischzucht...

2 Bilder

Warum wir Menschen sterben müssen - eine Afrikanische Erzählung vom Chamäleon 2

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 18.05.2018 | 886 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Warum die Menschen sterben müssen: Das Chamäleon ist ein bedächtig langsames Tier, das zu seinem Schutz vor Feinden seine Farbe, sein äußeres Erscheinungsbild an seine Umgebung anpassen kann. Es ist also ein Gestaltwandler und sehr anpassungsfähig. Weil es seine großen Augen auch unabhängig voneinander nach allen Seiten drehen kann, bleibt ihm nichts verborgen. Trotz seiner Langsamkeit kann es unvermutet schnell...

1 Bild

Schon wieder so kalt! Da hilft nur eins: Nasenwärmer aus dem Maskenmuseum Diedorf 2

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 04.05.2018 | 23 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Schnappschuss

6 Bilder

Bericht über die Vernissage der Ausstellung von Farbradierungen Barbara Dix und der Farbholzschnitte aus dem 19. Jhdt aus Japan

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 29.04.2018 | 33 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Ekkehard Nowak als versierter Moderator und die Künstlerin Barbara Dix durften sich am 29. April über regen und künstlerisch hochwertigen Besucheransturm freuen. Die alte Dorfschmiede in Diedorf und Ihr längst verstorbener Schmied , den Nowak scherzhaft aus dem Himmel herunter zitierte und in schwäbischer Mundart der Staudenregion über soviel neue Umtriebe sinnieren und "babbeln" lies, bot gerade noch ausreichend Raum, um die...

8 Bilder

"Die "Wilden" und das Dschungelcamp": Bilder einer Kunstausstellung

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 23.04.2018 | 31 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Endlich alles entstaubt und brav nebeneinander aufgehängt!!! Nein !! Brav geht das ja gar nicht! Handelt es sich doch um künstlerische Ausdrucksformen, die weit in die frühen Tage der Menschheit zurück führen, in die "Traumzeit" der Aborigines aus Australien und Papuas in Neuguinea, der zurück gebliebenen "Wilden" (im Blick der auch heute noch überheblich mit Computertechnologie und Fortschrittsdenken argumentierenden alten...

5 Bilder

Tag der offenen Ateliers und viele Attraktionen am 1.Mai in der Diedorfer Kulturschmiedeund beim Diedorfer Maimarkt 2018

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 19.04.2018 | 50 mal gelesen

Diedorf: haus der kulturen | Die Sonne ist wieder da, die Bäume zeigen frisches Grün und am Haus der Kulturen und internationalen Maskenmuseum steht der alte Kirschbaum wieder in voller rosafarbener Blüte.  Mitten durch die breite Krone des Frühlingsbringers führt die Aussentreppe zum großen Ausstellungsraum. Mächtige wild aus sehende Figuren werden dorthin vom Hausherrn, dem Macher der Einrichterung, Michael Stöhr und seinen Helfern für die neue...

1 Bild

die Backform auf die Hörnerfüße gestellt

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 07.04.2018 | 8 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

auch Schäfchen tragen manchmal Hörner: Backform für Osterbiskuit: Schäfchen mit Stellfüßen 1

michael stoehr
michael stoehr | Diedorf | am 07.04.2018 | 16 mal gelesen

Schnappschuss