Anzeige

Tag des offenen Denkmals: Mobilität & Migration im Spiegel der Archäologie

Diedorf: Alte Mühle Kreppen (Umweltzentrum Schmuttertal) | Am 9. September 2018 von 10 - 16.00 Uhr veranstaltet der Arbeitskreis für Vor- und Frühgeschichte im Heimatverein Augsburg-Land viele Mitmachaktionen für Groß & Klein im Umweltzentrum Schmuttertal (ehem. Kreppener Mühle).
Zu den Themen Sesshaftwerdung mit Ackerbau und Viehzucht, Textilherstellung und  Metallurgie können die Besucher sich im Töpfern, Spinnen und Weben versuchen. Die getöpferten Gefäße können Sie im Stil der Linearbandkeramik verzieren und Handspinnerinnen zeigen Ihnen das Spinnen eines Fadens aus Rohwolle. Das Entstehen von Borten können Sie beim Brettchenweben bestaunen. Zinngießen von Münzen rundet das Mitmachprogramm ab.
Die Römerzeit wird bei einem Gang durch den Archäologen-Garten lebendig, wo nicht nur Getreidesorten aus der Jungsteinzeit wachsen, sondern auch Pflanzen, die seit der Antike unseren Speiseplan bereichern. Kleine Kostproben verführen zum Probieren, was schon einem römischen Bauern gut geschmeckt hat.
Im Dreißigjährigen Krieg war die Mühle im Zentrum kriegerischer Auseinandersetzungen und erlitt in dieser Zeit erhebliche Zerstörungen. Dieser Zeitabschnitt wird durch die Nachbildung eines Katapultes repräsentiert. Die Besucher können ihre Treffsicherheit beim Schießen über die Schmutter erproben.
Erstmals öffentlich präsentiert wird eine mehr als 3 m lange Deichel aus Horgauergreut, ein Wasserrohr aus Holz, das 2018 besonders gut zum Thema Wasserwirtschaft in Augsburg passt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch! Der Eintritt ist frei!

1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.