Anzeige

Neues von der alten Dorfschmiede am Haus der Kulturen in Diedorf

Federzeichnung Walter Stöhr nach Albrecht Dürer aus unserer momentanen Ausstellung (bis 1. Mai2018) im Haus der Kulturen Lindenstrasse 1: " Heimat und Fremde"
 
Unsere alte Dorfschmiede in Diedorf: Ausstellungsräume, Ateliers, Kurs,- und Aktionsmöglichkeiten für Kunst und Kultur in Diedorf, Lindenstrasse 1 an der Bushaltestelle Maskenmuseum/ Diedorf Zentrum
Diedorf: haus der kulturen | Der Depeschenreiter des Fürsten Fugger hatte es eilig, sollte doch die Verwandtschaft in Babenhausen die frohe Nachricht wirklich schnellst möglich erhalten, hatte ihm der fürstliche Verwalter mit Nachdruck eingeschärft. Auch wenn der Durst noch so groß wäre, solle er nicht der Verlockung erliegen und in der Ustersbacher Brauerei schnell einen kleinen Humpen mit dem guten Bier hineinsüffeln, nicht bei den lieben Schwestern in Ursberg mit den guten Klößen und der würzigen sämigen Kräutersoße sich jetzt in der Fastenzeit den Bauch füllen, wo man doch sonst nichts Anständiges mehr in der ganzen Gegend vorgesetzt bekommen würde.
Nein am besten würde er gleich um jedes dieser Verlockungen einen guten Umweg im forschen Trab einschlagen, damit er sich ja nicht verspäte. Frau Gräfin hatte einem strammen Jungen das Leben geschenkt und jetzt sollten sich doch alle Tanten, Bäß und Vettern zur baldigen Taufe auf den Weg machen. Runter den Sandberg im Galopp, so würde das schon gut angehen. Das Pferd fiel aber gleich unten am Berg aus dem Schritt und begann zu hinken. Nein doch nicht schon hier gleich das Schlimmste: Ein Hufeisen hatte sich gelöst. Es blieb ihm nichts anderes übrig als nolens volens den Weg zur alten Diedorfer Dorfschmiede neben dem dummen Gaul herzulaufen. Wenn nur der Schmied auch zu Hause wäre , damit er ihn nicht auch noch suchen müsste.

Der Schmied ist heute in der Fastenzeit des Jahres 2018 leider nicht mehr am Leben, auch die schöne alte Schmiedeesse, die hier einmal stand, muss wohl schon während der Kriegszeit 1948 verschwunden sein, danach wurde der Raum von Installationsfirmen als Werkraum genutzt.

Aber Leben hat die Schmiede auch heute noch: Ausstellungen und Werkkurse sollen dort stattfinden. Die Künstlergemeinschaft im Künstlerhof am Maskenmuseum in der Lindenstraße 1 hat sich Einiges vorgenommen und Möglichkeiten zum Schnitzen, zur Bildhauerei, zur Druckgraphik in Hoch und Tiefdruck, zur Töpferei, zur Fotographie, Malerei und Zeichnung in den angrenzenden Scheunen bereitgestellt, damit interessierte Besucher, bei Bedarf in Kursen in diese Techniken eingeführt werden können. Während des Kurses werden die benötigten Werkmaterialen in Kistenwägen hereingerollt und müssen nach dem Kurs wieder aus dem 40qm großen Raum herausgefahren werden, damit dieser dann auch für Vorträge, Ausstellungen usw. genutzt werden kann.

Einige befreundete Künstler haben schon Ihr Interesse angemeldet, als Kursleiter den Raum kostenlos zu übernehmen. Weitere künstlerisch geschulte Interessenten werden noch gesucht, die sich mit einem Kurs gerne in der Dorfschmiede betätigen wollen oder kurzfristig Platz für interessante Aktionen , Vorträge, Lesungen brauchen : webmaster@maskenmuseum.de oder 08238/60245.

An den ersten drei Märzwochenenden( Sa, So 9.00- 15.00 Uhr) gibt es einen Maskenschnitzkurs , den Christoph Spengler, Kunstlehrer am Holbeingymnasium anbietet. Plätze zur Gestaltung der eigenen Wunschmaske sind noch frei: webmaster@maskenmuseum.de. und  http://www.kulturparkwest.de/workshops/christoph-s...

Ab 10. März zeigen wir eine Ausstellung von Farbholzschnitten aus Japan in Kombination mit den farberfüllten phantastischen Tiefdruckgraphiken unserer bekannten Diedorfer Künstlerin Barbara Dix.

Gabriela Graf-Braune hat in Ihrem Atelier: „Walk in Beauty“ sich künstlerisch und modisch einzigartig mit Mützen,- und Hutmode auf Ihren Besuch vorbereitet und bietet dazu noch all die exzellent passenden Accessoires , die dame so gerne trägt. https://www.myheimat.de/diedorf/freizeit/walk-in-b...

Michael Hinterleitner ist unser Schmied- nicht jedoch mit schnödem grauen Eisen wie der ursprünglich hier beheimate Schmied, sondern zierlich gekonnt mit Gold und Silber und er veranstaltet auch Kurse, bei denen jeder sein eigenes persönliches Kunstwerk verwirklichen kann. wie wäre es, wenn Sie z.B. Ihre Verlobungsringe selber und ganz persönlich gestalten würden. http://www.michael-hinterleitner.de/

Auch das Maskenmuseum gibt Ihnen auf Wunsch gerne einen lohnenden Einblick in die weltweit größte Sammlung alter authentischer Masken. http://www.maskenmuseum.de 

Und dann am 1. Mai dürfen wir Sie doch sicher wieder im Haus der Kulturen im großen Ausstellungsraum um 11.00 Uhr bei der Vernissage von großflächigen Arbeiten von Aborigines-künstlern aus Australien und Papua-Neuguinea begrüßen!

Die Künstler in den Ateliers im Künstlerhof, Lindenstrasse1, haben am 1. Mai weitere eigene Ausstellungen für Sie vorbereitet. Bei unserem jährlichen Künstlerfest dürfen wir dann zeitgleich zum Diedorfer Maimarkt auch noch einige andere Künstler aus unserem Bekanntenkreis mit Aktionen und kurzen Vorstellungen begrüßen . Lassen Sie Sich überraschen und kommen Sie auf einen Kaffee, heißen Tee, ein Gläschen Wein oder je nach Wetter natürlich auch eine kühle Halbe, die sich im Gegensatz zu unserem Depeschenreiter ja durchaus gönnen könnten, vorbei, wenn Sie Sich bei der Fülle an Angeboten der Händler auf dem Maimarkt zu sehr verausgabt haben. Wir sind den ganzen Tag für sie da und freuen uns auf Ihren Besuch.
https://www.augsburg.tv/mediathek/video/land-leute...

...ach ja, fast hätte ich es vergessen: Die Depesche kam damals dank unseres fleissigen und fixen Diedorfer Schmieds gerade noch rechtzeitig an und natürlich hoffen auch wir am Haus der Kulturen in Diedorf, dass Sie unseren Printausdruck  über Myheimat noch rechtzeitig zu unseren Veranstaltungen bekommen konnten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 03.03.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.